Barbra Streisand - Geburt einer Diva

  • Barbra Streisand ist eine Ikone, die ihre künstlerischen Nachfolgerinnen maßgeblich beeinflusst hat und sich bis heute für die Rechte von Frauen und Homosexuellen einsetzt. Vergrößern
    Barbra Streisand ist eine Ikone, die ihre künstlerischen Nachfolgerinnen maßgeblich beeinflusst hat und sich bis heute für die Rechte von Frauen und Homosexuellen einsetzt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Mit ihren Filmen und ihrer Musik begeistert sie ein Millionenpublikum: Barbra Streisand. Vergrößern
    Mit ihren Filmen und ihrer Musik begeistert sie ein Millionenpublikum: Barbra Streisand.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Mit ihrer Mezzosopran-Stimme und ihrem Aussehen, das nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht, schreibt sie ein ganz eigenes Kapitel in der Unterhaltungsgeschichte. Vergrößern
    Mit ihrer Mezzosopran-Stimme und ihrem Aussehen, das nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht, schreibt sie ein ganz eigenes Kapitel in der Unterhaltungsgeschichte.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Barbra Streisand strich das Â"a” aus ihrem ungeliebten Namen, um ihn einzigartig zu machen. Vergrößern
    Barbra Streisand strich das Â"a” aus ihrem ungeliebten Namen, um ihn einzigartig zu machen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Barbra Streisand mit ihrem Sohn Jason Gould Vergrößern
    Barbra Streisand mit ihrem Sohn Jason Gould
    Fotoquelle: ARTE France
  • Barbra Streisand war Königin des Broadway, der Musikindustrie und des New Hollywood, lange vor Pop-Größen wie Madonna, Beyoncé und Lady Gaga. Vergrößern
    Barbra Streisand war Königin des Broadway, der Musikindustrie und des New Hollywood, lange vor Pop-Größen wie Madonna, Beyoncé und Lady Gaga.
    Fotoquelle: ARTE France
Musik, Musikerinnenporträt
Wie die Sängerin und Schauspielerin zur Ikone des Showbiz wurde
Von Hans Czerny

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 06/07 bis 13/07
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Fr., 06.07.
21:55 - 22:55
1942-1984


Seit ihrer Rolle in der Musical-Verfilmung "Funny Girl" (1968) ist Barbra Streisand eine der erfolgreichsten Persönlichkeiten im Showbiz überhaupt. Der Weltstar setzt sich seit Langem für die Rechte von Frauen und Homosexuellen ein.

Mehrfache Oscar-, Golden-Globe- und Grammy-Gewinnerin, 150 Millionen verkaufte Aufnahmen weltweit in sechs Jahrzehnten. Barbra Streisand, die Frau mit der durchdringenden Stimme, dem charmanten Silberblick und der markanten Nase, Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin und Regisseurin ("Yentl"), ist eine der erfolgreichsten Persönlichkeiten im Showbusiness. Die ARTE-Doku von Nicolas Maupied, "Barbra Streisand – Geburt einer Diva 1942 – 1984" (ARTE France, 2015) verfolgt ihren Werdegang von der Kindheit in Brooklyn bis zum Höhepunkt ihrer Karriere. Eine Karriere, die beim Vorsprechen mit der selbstironischen Darstellung eines Schokoladesplitters begann und mit ihrer "Geheimwaffe", ihrer unvergleichlichen Mezzosopranstimme die Produzenten zum Frösteln brachte.

Seit ihrem Auftritt in "Funny Girl" 1968, der Verfilmung ihres gleichnamigen Broadwayerfolgs, ist die Streisand ein Weltstar. Dabei sollte das jüdische Mädchen mit dem Silberblick, das am 24. April 1942 in Brooklyn geboren wurde, eigentlich gar nicht ins Rampenlicht.

"Zu hässlich", fanden Mutter und Stiefvater. Doch die Streisand, deren leiblicher Vater verstarb, als sie 15 Monate alt war, schuf ein neues Bild des weiblichen Showstars: frei, unangepasst und stark. Noch immer setzt sie sich für die Rechte von Frauen und Homosexuellen ein – wie zuletzt beim "Women's March" gegen Donald Trump.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Sting von The Police Backstage im Rockpalast 1980.

Sting - Beyond The Police

Musik | 20.12.2018 | 00:20 - 01:18 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Der Kreuzchor während der Probe im Fußball-Stadion

Der Kreuzchor - Engel, Bengel und Musik

Musik | 20.12.2018 | 19:50 - 20:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Alexa Feser - Die Wunderfinderin

Alexa Feser - Die Wunderfinderin

Musik | 22.12.2018 | 02:00 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die mediensatirische Familienserie "Labaule und Erben" mit unter anderem Uwe Ochsenknecht, Inka Friedrich (zweite von links) und Irm Herrmann (rechts) läuft ab Donnerstag, 10.1., 22 Uhr, im SWR. Bereits ab 27. Dezember ist sie in der Mediathek abrufbar.

Eigentlich ist Harald Schmidt ja im wohlverdienten TV-Ruhestand. Doch da bleibt dem Entertainer offe…  Mehr

Kann der 80-jährige Fritz mit "O sole mio" bei "The Voice Senior" überzeugen?

Sänger wie der 80-jährige Fritz wollen bei "The Voice Senior" die Coaches begeistern. Die Jury erwar…  Mehr

Frank Rosin will sich in Zukunft viel gesünder ernähren als bisher. Dass ein Sternekoch auch durch Junkfood verführbar ist, dafür ist er das beste Beispiel. Im Interview zur neuen Show "Rosins Fettkampf" erklärt er, warum.

Beruflich hat er sich zwei Sterne und einen beachtlichen TV-Ruhm erkocht. Privat liebt er Currywurst…  Mehr

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Dschungelkönigin Jenny Frankhauser darf sich im kommenden Jahr über eine Siegprämie von 100.000 Euro freuen.

Erstmals gibt es für den RTL-"Dschungekönig" mehr als nur Ruhm und Ehre. Der zusätzliche Anreiz lock…  Mehr

"Sprachlos, verständnislos, wütend: Wie gespalten ist Deutschland?", am Montag diskutierten unter anderem Dirk Roßmann (links) und Michel Abdollahi in Frank Plasberg Sendung "Hart aber fair". Die Sendung mit einem brisanten Thema hatte auf Facebook ein Nachspiel.

Nach seinem Auftritt in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" wurde der Journalist Michel Abdollahi bei …  Mehr