Brahmaputra - Wasser vom Himalaya

Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Fluss der Superlative
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
So., 22.07.
19:30 - 20:15


Ein ZDF-Filmteam begleitet den Flusslauf von den höchsten Himalaya-Gipfeln bis hinab zum Indischen Ozean.

Es ist ein Strom der Superlative – und einer, der nicht nur durch gleich drei Länder fließt, nämlich China, Indien und Bangladesch, sondern der auch drei unterschiedliche Namen trägt. In der neuen Sonntagabend-Dokumentation "Terra X: Brahmaputra – Wasser vom Himalaya" folgen Klaus Feichtenberger, Jeremy Hogarth und Heinz Leger dem Fluss, dessen Quellen in 5.200 Meter Höhe entspringen und der später in den Küstenebenen zusammen mit Ganges, Hugli, Padma und Meghna das größte Delta der Erde bildet, wo sich die Wassermassen im Golf von Bengalen schließlich in den Indischen Ozean ergießen. Der Weg, den das ZDF-Team begleitet, führt dabei durch extreme Klimaräume, von der Kälte der Hochgebirge bis hin zu tropisch warmen Tiefländern. Außerdem lernt man auf der sonntäglichen Fernreise spektakuläre Landschaften und eine exotische Tier- und Pflanzenwelt kennen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Colorado erreicht das Meer nicht mehr. Bevor er die Bucht von Kalifornien erreicht, versandet er in der Wüste. Das Mündungsgebiet versalzt daher immer mehr durch eindringendes Meerwasser.

Wasser ist Zukunft - Der Colorado - Ein Fluss sucht seine Mündung

Natur+Reisen | 18.11.2018 | 02:35 - 03:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR natürlich!

natürlich!

Natur+Reisen | 18.11.2018 | 08:15 - 08:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
3sat Relikte des Zweiten Weltkriegs wie Flugzeugwracks nutzen Anemonen als Heimstatt.

Big Pacific - Der gewaltsame Ozean

Natur+Reisen | 18.11.2018 | 13:50 - 14:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr