Die Berührerin

  • Sexualbegleiterin Edith Arnold (rechts) pflegt ein gutes Verhältnis mit Lydia. Sie ist die Mutter des schwer-mehrfachbehinderten Tim. Vergrößern
    Sexualbegleiterin Edith Arnold (rechts) pflegt ein gutes Verhältnis mit Lydia. Sie ist die Mutter des schwer-mehrfachbehinderten Tim.
    Fotoquelle: ZDF / Stefan Sick
  • Lydia kümmert sich um ihren Sohn. Im Alltag von Menschen mit geistiger Behinderung ist Nähe oft keine Selbstverständlichkeit. Vergrößern
    Lydia kümmert sich um ihren Sohn. Im Alltag von Menschen mit geistiger Behinderung ist Nähe oft keine Selbstverständlichkeit.
    Fotoquelle: ZDF / Stefan Sick
  • Peter und Nicole sind seit drei Jahren ein Paar. Trotz ihrer Behinderung wollen sie auf körperliche Nähe nicht verzichten. Vergrößern
    Peter und Nicole sind seit drei Jahren ein Paar. Trotz ihrer Behinderung wollen sie auf körperliche Nähe nicht verzichten.
    Fotoquelle: ZDF / Stefan Sick
Report, Sexualität
Die Dienste der Sexualbegleiterin
Von Andreas Schöttl

Infos
Die "37°"-Sendung steht am Sendetag ab 8:00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Di., 28.08.
22:15 - 22:45
Sex für Menschen mit Behinderungen


Die Reportage "Die Berührerin", die nun im Rahmen von "37°" zu sehen ist, stellt einen sehr ungewöhnlichen Beruf vor. Edith Arnold wird intim mit Menschen mit geistiger Behinderung – gegen Bezahlung.

Sex gegen Bezahlung: Diese Art des Geldverdienens wird oft als "ältestes Gewerbe der Welt" umschrieben. Die Einordnung als Dienstleistung verleiht der Prostitution so etwas wie Normalität. Auch Edith Arnold verdient Geld mit der Sexualität. Doch ihr Job wird von einem Mantel des Schweigens umhüllt. Das liegt an ihrer Klientel. Arnold wird mit Menschen intim, die eine geistige Behinderung haben. Der Film "Die Berührerin" von Julia Knopp und Max Damm porträtiert die 29-jährige Hamburgerin. Dass sie Aufmerksamkeit und körperliche Nähe an Menschen gibt, an Menschen, die ihre Sehnsüchte sonst nicht ausdrücken können, wird nicht nur positiv dargestellt. Die Autoren hinterfragen in dem sensibel erzählten Film auch, ob Arnolds Arbeit wirklich einen Zugewinn an Selbstbestimmung für Menschen mit geistiger Behinderung darstellt.

Als Arnold den geistig behinderten Tim an dessen Krankenbett besucht, dimmt sie erst das Licht. Dann macht sie leise Musik an. Weiteres ihres Aufenthalts bei Tim ist nicht mehr zu sehen. Sowohl Arnold als auch die Autoren halten offen, was in der Stunde des Zusammenseins passiert ist. Die Sexualbegleiterin erklärt: "Nur weil ich Sexualbegleiterin bin, bin ich noch lange keine Heilige. Aber nur weil ich eine bezahlte sexuelle Dienstleistung anbiete, bin ich auch niemand Schlechtes." Arnolds Arbeit ist so auch nicht kostengünstig. Für eine Stunde berechnet sie 150 Euro.

Dass Tim die Besuche Arnolds wohl gerne mag, erklärt dessen Mutter. Sie hätte nach eigener Aussage das sexuelle Bedürfnis ihres Sohnes früh bemerkt. Ein Besuch auf der Reeperbahn erschien ihr keine Lösung. Deshalb hat sie die Sexualbegleiterin Arnold engagiert. Sie besucht Tim regelmäßig. Und das nun schon seit vier Jahren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Guter Sex - weniger Stress

Guter Sex - weniger Stress - Der Leistungsdruck im Bett

Report | 11.11.2018 | 03:10 - 04:00 Uhr
2.8/505
Lesermeinung
3sat Fabrice

Erektion um jeden Preis

Report | 11.11.2018 | 04:50 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Mit Paartherapeutin und Sexualmedizinerin Dr. Carla Pohlink-

Leichter Lieben Latenight

Report | 17.11.2018 | 00:15 - 01:43 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Sebastians Spielsucht hat ihn in eine tiefe Lebenskrise manövriert.

Eine neue Doku-Reihe auf RTL II porträtiert Menschen in Krisen und will sie unterstützen. Reißerisch…  Mehr

Kim Fischer und Jörg Kachelmann.

Der MDR bringt ein Moderatoren-Duo wieder zusammen. Ab 2019 kehrt Jörg Kachelmann zu "Riverboat" zur…  Mehr

Mit der neuen Daily-Soap "Leben. Lieben. Leipzig" greift RTL II "das hippe Lebensgefühl von Sachsens größter Metropole auf".

Die neue RTL-II-Serie "Leben. Lieben. Leipzig" erzählt vom hippen WG-Dasein in Sachsens größter Metr…  Mehr

Bei der Heim-Weltmeisterschaft 2007 holte das DHB-Team den Titel. Im kommenden Jahr bei der WM in Dänemark und Deutschland will das Team von Bundestrainer Christian Prokop für eine ähnliche Sensation sorgen.

Gute Nachrichten für Sportfans: Die Handball-WM 2019 wird live im Free-TV zu sehen sein. ARD und ZDF…  Mehr

Im August 2018 wurde bei Schauspielerin Selma Blair Multiple Sklerose diagnostiziert. In einem berührenden Instagram-Post meldete sich die 46-Jährige nun zu Wort.

Bei Instagram spricht Selma Blair offen und emotional über ihre Erkrankung. Von ihren Hollywood-Koll…  Mehr