Buddy-Dramedy auf der grünen Insel: Ein Mittvierziger gönnt sich in der deutsch-irischen Produktion "Happy Hour" eine Auszeit mit Freunden in Irland.

HC, der eigentlich Hans-Christian heißt, hat die Schnauze voll. Der von Alexander Hörbe gespielte Mittvierziger braucht in der deutsch-irischen Produktion "Happy Hour" eine Auszeit von den Zuständen daheim. So beschließen die Freunde des frisch von seiner Frau verlassenen der Familienvater einen gemeinsamen Trip nach Irland. Gemeinsam mit Wolfgang (Simon Licht) und Nic (Mehdi Nebbou) soll sich HC auf der grünen Insel bei Guinness-Abenden und Angeltouren entspannen. Das Ziel: Er soll sein Losertum überwinden, endlich Nein sagen lernen – und neue Frauen kennenlernen. Doch, wie es sich gehört, läuft in der von Franz Müller geschriebenen und inszenierten Buddy-Dramedy alles falsch. Bald schon zoffen sich die Freunde ob alter Geschichten und laben sich an ihrem Selbstmitleid. Plötzlich dient die Reise allen dreien als Therapie.


Quelle: teleschau – der Mediendienst