Im Wahn - Trump und die Amerikanische Katastrophe
Info, Gesellschaft + Soziales • 26.10.2020 • 22:50 - 00:20
Lesermeinung
Um bei der US-Präsidentschaftswahl am 3. November als Sieger hervorzugehen, scheint Donald Trump jedes Mittel recht zu sein. So sehen es zumindest seine Kritiker.
Vergrößern
Im Rahmen des Dokumentarfilms "Im Wahn - Trump und die amerikanische Katastrophe" sprach Autor Stephan Lamby (links) unter anderem mit dem deutschen Außenminister Heiko Maas.
Vergrößern
Originaltitel
Im Wahn - Trump und die Amerikanische Katastrophe
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
Info, Gesellschaft + Soziales

Mit verbaler Kriegsführung ins Weiße Haus?

Von Jasmin Herzog

Planlose Verbalattacken oder kalkulierte Polarisierung: Welche Strategie verfolgt Donald Trump im US-Wahlkampf? Ein Dokumentarfilm versucht sich an einer Erklärung.

Die Corona-Pandemie mit mehr als 200.000 Toten, die Massenproteste im Rahmen der "Black Lives Matter"-Bewegung und Umweltkatastrophen wie die verheerenden Waldbrände in Kalifornien: Die USA erlebt eines der unruhigsten Jahre seit langem – und dabei steht die wichtigste Entscheidung für das Land erst noch an. Am 3. November liegt es in der Hand der US-Amerikaner, wer in den kommenden vier Jahren den Posten als US-Präsident innehat.

Donald Trump setzt alle Hebel in Bewegung, um im Amt zu bleiben. Der 74-Jährige verbreitet nach Meinung seiner Kritiker bewusst Lügen und radikale Tweets, augenscheinlich nimmt er eine weitere Polarisierung der Gesellschaft in Kauf, und er diffamiert kritische Journalisten als "Feinde des Volkes". Was Trump sich von den gezielten Attacken erhofft und welche Strategie er in seinem Wahlkampf verfolgt, nehmen die renommierten Journalisten Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby in ihrem Dokumentarfilm "Im Wahn – Trump und die Amerikanische Katastrophe" unter die Lupe.

Dafür hat das Duo seit Juni 2019 im näheren Umfeld des US-Präsidenten recherchiert. Im 90-Minüter kommen nicht nur Trump-Berater Sebastian Gorka und der ehemalige Kommunikationschef des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, zu Wort, sondern auch die Harvard-Historikerin Jill Lepore und CNN-Reporter Jim Acosta. Außerdem trafen die Filmemacher den deutschen Außenminister Heiko Maas zum Gespräch.

Im Wahn – Trump und die Amerikanische Katastrophe – Mo. 26.10. – ARD: 22.50 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Sport ist auch in den eigenen vier Wänden möglich.
Gesundheit

Bewegung ist auch in den eigenen vier Wänden möglich

Gerade in Zeiten des sogenannten "Lock-down-Light" wird es vielen von Ihnen aufgefallen sein, liebe Leserinnen und Leser: Die allgemeine Bewegungsfreude lässt zu wünschen übrig.
Gewinnen Sie mit prisma etwas Glück eine Tasse oder ein Geschirrhandtuch von Katie Fforde.
Tipps

Tassen und Geschirrhandtücher von Katie Fforde gewinnen

Die Roman-Verfilmungen von Schrifstellerin Katie Fforde sind ein fester Bestandteil der "Herzkino"-Reihe im ZDF. Mit etwas Glück können Sie eine Tasse oder ein Geschirrhandtuch der Schriftstellerin gewinnen.
Gesundheit Anzeige

Obstruktive Schlafapnoe: Wie gefährlich sie ist und was man tun kann

Für die Gesundheit können die Atemaussetzer weitreichende Folgen haben. Denn schließlich sinkt die Sauerstoffkonzentration im Blut stark und damit auch die Versorgung von Organen und Gewebe mit Sauerstoff.
Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen.
Tipps

Das große prisma-Weihnachtsgewinnspiel

Sie wollen Ihren Lieben oder sich selbst etwas Schönes zu Weihnachten schenken? Dann rufen Sie bis zum 11.12.2020 an und gewinnen Sie mit etwas Glück!
Traumhafter Ausblick.
Nächste Ausfahrt

Kempten und seine römische Vergangenheit

Auf der Autobahn A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern nahe der AS 134 das Hinweisschild "Kempten (Allgäu)". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Städte Deutschlands.