Lebenslinien

  • Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren. Vergrößern
    Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren.
    Fotoquelle: BR / Claus Strigel
  • Irmgard Gietl strickt auch nach dem Ende der WAA-Pläne für Atomkraftgegener in aller Welt. Vergrößern
    Irmgard Gietl strickt auch nach dem Ende der WAA-Pläne für Atomkraftgegener in aller Welt.
    Fotoquelle: BR / Claus Strigel
  • "Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt", ist das Lebensmotto der heute 88-jährigen Wackersdorf-Gegnerin Irmgard Gietl. Vergrößern
    "Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt", ist das Lebensmotto der heute 88-jährigen Wackersdorf-Gegnerin Irmgard Gietl.
    Fotoquelle: BR / Claus Strigel
  • Irmgard Gietl grüßt per Videobotschaft japanische Atomkraftwerksgegner, mit denen sie bis heute verbunden ist. Vergrößern
    Irmgard Gietl grüßt per Videobotschaft japanische Atomkraftwerksgegner, mit denen sie bis heute verbunden ist.
    Fotoquelle: BR / Claus Strigel
  • Irmgard Gietl hält bis heute Verbindung mit japanischen Atomkraft-Gegnern: Jung und alt vereint. Vergrößern
    Irmgard Gietl hält bis heute Verbindung mit japanischen Atomkraft-Gegnern: Jung und alt vereint.
    Fotoquelle: BR / Claus Strigel
Report, Menschen
Stricken für Atomgegner
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mo., 16.07.
22:00 - 22:45
Irmgard und die Widerstandssocken


Lebenslinien-Porträt der 88-jährigen Wackersdorf-Kämpferin Irmgard Gietl, die einst nur für die Familie, dann aber für die Protestierenden Socken strickte.

"Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt", ist das Lebensmotto der heute 88-jährigen Irmgard Gietl, deren Leben sich durch die bürgerkriegsähnlichen Proteste gegen die Atom-Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf in den 80er-Jahren verändert hat. Ihre Jugend war von Krieg und Hunger geprägt. Strickte sie zunächst nur für die Familie, so strickte sie später tausende von "Widerstandssocken" für die Protestierenden gegen die oberpfälzische Atom-Wiederaufbereitungsanlage von Wackersdorf zum Zeichen ihrer Solidarität. Heute hält sie sogar Verbindung zu japanischen Atomkraftwerksgegnern. Die BR-Reihe "Lebenslinien" zeigt ein Porträt.

Irmgards beschauliches Hausfrauenkleben endete, als sie Mitte 50 war. Zu dieser Zeit begann ihr Engagement gegen die Wiederaufbereitungsanlage von Wackersdorf. Nicht zuletzt die Sorge um die eigene Familie trieb sie in den Kampf gegen die Atomanlage. Noch immer erinnert sie sich an die Zerreißprobe zwischen der Familienpflicht und den Demonstrationen am Bauzaun. Die Wiederaufbearbeitungsanlage wurde 1989 aufgegeben, aber Irmgards Engagement ist geblieben. "So was muss einem erst vor die Tür gesetzt werden, damit man aufwacht", sagt sie heute.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Echtes Leben

Susannes Traum - Fallschirm statt Rollstuhl

Report | 27.09.2018 | 23:25 - 23:55 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
SWR Wilhelm Busch mit Großnichten und Großneffen, Mechtshausen, um 1907.

Deutsche Lebensläufe - Wilhelm Busch

Report | 30.09.2018 | 10:00 - 10:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR bergheimat

bergheimat - Georg Ringsgwandl - dahoam is net dahoam

Report | 30.09.2018 | 14:00 - 14:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
TV-Regisseur Kai Tilgen blickt in seinem Buch "Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle verdient habe" hinter die Kulissen des Fernsehgeschäfts.

Ein TV-Regisseur verrät in seinem Buch, wie es hinter den Kulissen von Casting-Shows wie "DSDS" zuge…  Mehr

Lars Steinhöfel (links) und Dominik Schmitt sind seit einem Jahr ein Paar.

"Unter uns"-Fans kennen Lars Steinhöfel als "Easy". Nun hat der Schauspieler bei Instagram sein priv…  Mehr

Popo-Wackeln bei "Die Höhle der Löwen": Mit "TwerXout" möchten Kristina Markstetter und Rimma Banina einen neuen Fitnesstrend schaffen.

Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee wollen zwei Gründerinnen die "Löwen" zu einer Investition ver…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Mel Gibson dreht einen Westernklassiker neu.

Der Western "The Wild Bunch" war im Original ziemlich brutal und wurde wegen der exzessiven Gewaltda…  Mehr