Legal, sicher, christlich

  • Von dieser Flucht träumen viele - legal, sicher, christlich. Für die Schutzsuchenden wird ein Traum wahr. Vergrößern
    Von dieser Flucht träumen viele - legal, sicher, christlich. Für die Schutzsuchenden wird ein Traum wahr.
    Fotoquelle: BR / Alessandra Molinari
  • Manche Flüchtlinge müssen ihr ganzes Leben in einem Camp in Äthiopien verbringen. Vergrößern
    Manche Flüchtlinge müssen ihr ganzes Leben in einem Camp in Äthiopien verbringen.
    Fotoquelle: BR / Alessandra Molinari
  • Kinder in Addis Abeba: In wenigen Stunden werden sie nach Rom ausgeflogen. Vergrößern
    Kinder in Addis Abeba: In wenigen Stunden werden sie nach Rom ausgeflogen.
    Fotoquelle: BR / Alessandra Molinari
  • Es geht los - die Schutzsuchenden auf dem Weg zum Flughafen von Addis Abeba. Vergrößern
    Es geht los - die Schutzsuchenden auf dem Weg zum Flughafen von Addis Abeba.
    Fotoquelle: BR / Alessandra Molinari
  • Ein südsudanesisches Kind im Slum von Addis Abeba vor dem Abflug nach Italien. Vergrößern
    Ein südsudanesisches Kind im Slum von Addis Abeba vor dem Abflug nach Italien.
    Fotoquelle: BR / Alessandra Molinari
Report, Dokumentation
Fluchthelfer des Papstes
Von Hans Czerny

ARD
Mo., 30.07.
23:30 - 00:15
Fluchthilfe im Namen des Papstes


Nach Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer beschlossen christliche Helfer, Flüchtlingen aus dem Libanon und Äthiopien zu einem neuen Leben in Italien zu verhelfen.

Flüchtlinge in Syrien und Äthiopien warten darauf, nach Europa zu gelangen – legal, sicher, christlich. Als vor etwa vier Jahren mehr als 400 afrikanische Flüchtlinge nur wenige Seemeilen vor der süditalienischen Insel Lampedusa ertranken, redete der Papst der Welt ins Gewissen, katholische und evangelische Christen beschlossen zu helfen. Für Flüchtlinge aus Syrien, die in den Libanon geflohen waren, organisierten sie einen humanitären Korridor. 1.000 Visa wurden ausgestellt und Flugtickets für Italien besorgt. Doch wer wurde für die "christlichen Flugtickets" ausgewählt?

In Äthiopien warten inzwischen rund 800.000 Flüchtlinge darauf, eines der begehrten Flugtickets und ein Visum für Italien zu erhalten. Bleibt ihr Schicksal einer Handvoll christlich motivierter Helfer überlassen? War und ist die Nachbarfamilie etwa weniger wichtig? Nach welchen Kriterien wird ausgewählt? Ellen Trapp (BR) begleitete Flüchtlingsfamilien auf ihrer Reise und befragte die christlichen Fluchthelfer nach ihrer Motivation.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Hans Haldimann

Einfach leben

Report | 30.07.2018 | 22:25 - 00:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Sägewerk, Fischbachau.

24h Bayern - Der Morgen 06.00-07.00 Uhr

Report | 31.07.2018 | 01:55 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die ultrakapitalistischen Auswüchse des Silicon Valley sind inspiriert vom Objektivismus der Philosophin Ayn Rand, die das Positive eines hemmungslosen Egoismus preist.

Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Report | 31.07.2018 | 02:00 - 03:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Johann Lafer darf sich freuen: ntv schickt ihn auf Entdeckungsreise nach Korea.

Der Nachrichtensender ntv schickt Johann Lafer auf eine Entdeckungsreise nach Korea. Dort lässt sich…  Mehr

Kelsey (Hilary Duff, links) hilft der frisch verlassenen Mutter Liza (Sutton Foster), sich in der Arbeitswelt wieder zurechtzufinden.

ProSieben setzt am Serienmittwoch auf frische Folgen: Um 20.15 Uhr setzt der Sender Staffel 14 von "…  Mehr

Auf einer Familienfeier wird Hatice (Idil Üner, zweite von rechts) von den Männern angeflirtet. Zusammen mit Fatma (Sesede Terziyan, links), Julia (Julia Dietze, zweite von links) und Abla (Demet Gül, rechts) wehrt sie sich gegen die Sprüche.

Schauspielerin Idil Üner ist in ihrer Rolle als Hatice in "Einmal Hans mit scharfer Soße" auf der Su…  Mehr

Als WM-Experte konnte Philipp Lahm nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Die ARD zeigte sich über seine Vorstellung enttäuscht.

Mit seiner Kritik am Führungsstil Joachim Löws machte Philipp Lahm jüngst Schlagzeilen. Leider tat e…  Mehr

Karlsruhe hat entschieden: Der Rundfunkbeitrag ist in weiten Teilen verfassungsgemäß (Archivbild).

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat entschieden, dass der Rundfunkbeitrag nicht gegen das …  Mehr