Mythos oder Masterplan?

  • Die Finanzhilfen durch den sogenannten "Marshall-Plan" waren auch ein wichtiges PR-Instrument. Vergrößern
    Die Finanzhilfen durch den sogenannten "Marshall-Plan" waren auch ein wichtiges PR-Instrument.
    Fotoquelle: NDR / Oliver Biebl
  • Viele Bauschilder der Nachkriegszeit beriefen sich auf Unterstützungsmaßnahmen durch die US-Amerikaner. Vergrößern
    Viele Bauschilder der Nachkriegszeit beriefen sich auf Unterstützungsmaßnahmen durch die US-Amerikaner.
    Fotoquelle: NDR / Bundesarchiv
  • Für die Außenwirkung des US-amerikanischen Engagements in Europa war das Konjunkturprogramm sehr bedeutsam. Vergrößern
    Für die Außenwirkung des US-amerikanischen Engagements in Europa war das Konjunkturprogramm sehr bedeutsam.
    Fotoquelle: NDR / United States Information Agency (USIA)
  • Die Filmemacherin Katarina Schickling hat historisches Werbematerial für den Marshall-Plan zusammengetragen und ausgewertet. Vergrößern
    Die Filmemacherin Katarina Schickling hat historisches Werbematerial für den Marshall-Plan zusammengetragen und ausgewertet.
    Fotoquelle: NDR / Katarina Schickling
Report, Geschichte
Funktionierte der Marshall-Plan wirklich?
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
ARD
Mo., 16.04.
23:30 - 00:15
Die wahre Geschichte des Marshall-Plans


Der sogenannte Marshall-Plan zum Aufbau der europäischen Wirtschaft in der unmittelbaren Nachkriegszeit wird immer wieder als Vorbild für ähnliche Konjunkturprogramme der Neuzeit angeführt. Doch ist dieser historische Vergleich wirklich gerechtfertigt?

Es ist die Idee eines umfassenden Hilfspakets, das stets aufs neue Konjunktur hat. Als Ausweg aus der Griechenlandkrise, aber auch für den Nahostkonflikt oder als Mittel im Kampf gegen den Hunger in der Sahelzone: Immer wieder wird ein sogenannter "Zweiter Marshall-Plan" gefordert. Historisches Vorbild ist die vom damaligen US-Außenminister George C. Marshall im Jahr 1947 in einer Rede an der Harvard Universität erstmalig vorgestellte Idee, die europäische Wirtschaft durch gezielte Finanzspritzen nach dem Krieg wieder aufzubauen und so zu einer Art Bollwerk für Demokratie und Frieden auf dem alten Kontinent zu machen. Mehr als 13 Milliarden US-Dollar flossen bis 1953 in insgesamt 17 europäische Länder, etwa ein Zehntel davon nach Westdeutschland. Doch war das wirklich ein Musterbeispiel für ein effizientes Konjunkturprogramm? Dieser Frage geht die durchaus brisante ARD-Dokumentation "Geschichte im Ersten: Mythos oder Masterplan?" von Katarina Schickling nach.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Das Mittelalter im Südwesten

Das Mittelalter im Südwesten - Konstanz - Stadt des Konzils

Report | 22.04.2018 | 10:45 - 11:30 Uhr
3/503
Lesermeinung
SWR Maries erster Weltkrieg - Eine Fliegerliebe in der Pfalz

Maries erster Weltkrieg - Eine Fliegerliebe in der Pfalz

Report | 22.04.2018 | 18:45 - 19:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Napoleons verstoßene Liebe

Napoleons verstoßene Liebe

Report | 24.04.2018 | 09:30 - 10:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Klartext: Falke und Grosz (r.) stellen zwei Verdächtige zur Rede.

Falke und Grosz werden von internen Ermittlern in die Enge getrieben und ordentlich gegeneinander au…  Mehr

Der Mann mit der Zigarre: Rudi Assauer ist eine Schalker Ikone. Jetzt soll ein Dokumentarfilm über den ehemaligen Schalker Manager einen Weltrekord nach Gelsenkirchen holen.

Am 4. Mai 2018 soll in der Arena auf Schalke die größte Filmvorführung aller Zeiten stattfinden. Gez…  Mehr

Hanna Wilperath entschied das Finale der zweiten Staffel "Curvy Supermodel" für sich. Jetzt ist sie auf dem Cover eines Modemagazins zu sehen - nackt.

Als Gewinnerin der Casting-Show "Curvy Supermodel" ist Hanna Wilperath voll durchgestartet. Jetzt ha…  Mehr

Noras Sohn Kai (Lukas Zumbrock) hat eine Idee, um Nora (Tanja Wedhorn) zu helfen.

Im dritten Teil der ARD-Filmreihe "Praxis mit Meerblick" muss sich Nora Kaminski, gespielt von Tanja…  Mehr

Dreimäderlhaus im München Grill: Christine Neubauer (Toni Schweiger), Christine Eixenberger (Wirtin Fanny) und Sarah Camp (Mutter Christa Schweiger).

"Moni's Grill" ist wieder da. Die Serie heißt jetzt "München Grill" und ist mit Christine Eixenberge…  Mehr