Mythos oder Masterplan?

  • Die Finanzhilfen durch den sogenannten "Marshall-Plan" waren auch ein wichtiges PR-Instrument. Vergrößern
    Die Finanzhilfen durch den sogenannten "Marshall-Plan" waren auch ein wichtiges PR-Instrument.
    Fotoquelle: NDR / Oliver Biebl
  • Viele Bauschilder der Nachkriegszeit beriefen sich auf Unterstützungsmaßnahmen durch die US-Amerikaner. Vergrößern
    Viele Bauschilder der Nachkriegszeit beriefen sich auf Unterstützungsmaßnahmen durch die US-Amerikaner.
    Fotoquelle: NDR / Bundesarchiv
  • Für die Außenwirkung des US-amerikanischen Engagements in Europa war das Konjunkturprogramm sehr bedeutsam. Vergrößern
    Für die Außenwirkung des US-amerikanischen Engagements in Europa war das Konjunkturprogramm sehr bedeutsam.
    Fotoquelle: NDR / United States Information Agency (USIA)
  • Die Filmemacherin Katarina Schickling hat historisches Werbematerial für den Marshall-Plan zusammengetragen und ausgewertet. Vergrößern
    Die Filmemacherin Katarina Schickling hat historisches Werbematerial für den Marshall-Plan zusammengetragen und ausgewertet.
    Fotoquelle: NDR / Katarina Schickling
Report, Geschichte
Funktionierte der Marshall-Plan wirklich?
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
ARD
Mo., 16.04.
23:30 - 00:15
Die wahre Geschichte des Marshall-Plans


Der sogenannte Marshall-Plan zum Aufbau der europäischen Wirtschaft in der unmittelbaren Nachkriegszeit wird immer wieder als Vorbild für ähnliche Konjunkturprogramme der Neuzeit angeführt. Doch ist dieser historische Vergleich wirklich gerechtfertigt?

Es ist die Idee eines umfassenden Hilfspakets, das stets aufs neue Konjunktur hat. Als Ausweg aus der Griechenlandkrise, aber auch für den Nahostkonflikt oder als Mittel im Kampf gegen den Hunger in der Sahelzone: Immer wieder wird ein sogenannter "Zweiter Marshall-Plan" gefordert. Historisches Vorbild ist die vom damaligen US-Außenminister George C. Marshall im Jahr 1947 in einer Rede an der Harvard Universität erstmalig vorgestellte Idee, die europäische Wirtschaft durch gezielte Finanzspritzen nach dem Krieg wieder aufzubauen und so zu einer Art Bollwerk für Demokratie und Frieden auf dem alten Kontinent zu machen. Mehr als 13 Milliarden US-Dollar flossen bis 1953 in insgesamt 17 europäische Länder, etwa ein Zehntel davon nach Westdeutschland. Doch war das wirklich ein Musterbeispiel für ein effizientes Konjunkturprogramm? Dieser Frage geht die durchaus brisante ARD-Dokumentation "Geschichte im Ersten: Mythos oder Masterplan?" von Katarina Schickling nach.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Maries erster Weltkrieg - Eine Fliegerliebe in der Pfalz

Maries erster Weltkrieg - Eine Fliegerliebe in der Pfalz

Report | 26.04.2018 | 05:30 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Morten Reitmayer, Historiker der Universität Trier, und Lena Ganschow.

Die Industrialisierung des Südwestens

Report | 29.04.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Die Slawen zwischen Elbe und Oder haben über Jahrhunderte ihre Unabhängigkeit und ihre heidnische Religion erfolgreich verteidigt. Sogar gegen das übermächtige Frankenreich konnten sie sich lange Zeit behaupten.

Die Slawen - Unsere geheimnisvollen Vorfahren

Report | 29.04.2018 | 22:20 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Seine Hits haben die Auftakt-Folge von "Sing meinen Song" geprägt: "Revolverheld"-Frontmann Johannes Strate.

Zum Auftakt der fünften Staffel von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" wurde viel geschleimt und…  Mehr

In der Miniserie "Save Me" übernimmt "Walking Dead"-Star Lennie James (Mitte) nicht nur die Hauptrolle - er ist auch der Schöpfer des Entführungsthrillers.

Lennie James feiert mit seiner ersten eigenen Produktion "Save Me" Premiere in Deutschland. Der "Wal…  Mehr

Tom Hardy mutiert zu "Venom".

Im neuen Trailer zum Anti-Helden-Spektakel "Venom" wird Hauptdarsteller Tom Hardy zu einem Wesen mit…  Mehr

Wer im Anwesen von Großvater Getty ein Telefonat führen will, muss das passende Kleingeld parat haben. Das merkt auch John Paul Getty III (Harris Dickinson).

Die Serie "Trust", die in Deutschland ab dem 9. Mai 2018 bei Sky Atlantic HD ausgestrahlt wird, erzä…  Mehr

Josef Bierbichler, einer der renommiertesten Theater- und Filmschauspieler Deutschlands bei den Dreharbeiten zur BR-Dokumentation. Der dreifache "Schauspieler des Jahres" feiert am 26. April 70. Geburtstag.

Josef Bierbichler wird am 26. April 2018 70 Jahre alt. Der Bayerische Rundfunk zeigt auch diesem Anl…  Mehr