Nicht ohne meine Kinder

  • Katharina möchte, dass ihre Töchter nicht mehr länger in Tunesien, sondern wieder in Deutschland aufwachsen. Vergrößern
    Katharina möchte, dass ihre Töchter nicht mehr länger in Tunesien, sondern wieder in Deutschland aufwachsen.
    Fotoquelle: ZDF / Jennifer Gunia
  • Der tägliche Blick auf ihre früheren Schultaschen erinnert Katharina schmerzhaft jeden Morgen daran, dass ihre Töchter außer Landes aufwachsen. Vergrößern
    Der tägliche Blick auf ihre früheren Schultaschen erinnert Katharina schmerzhaft jeden Morgen daran, dass ihre Töchter außer Landes aufwachsen.
    Fotoquelle: ZDF / Reinhard Bettauer
  • Katharina bemüht sich zunehmend verzweifelt darum, rechtliche Hilfe zu finden. Vergrößern
    Katharina bemüht sich zunehmend verzweifelt darum, rechtliche Hilfe zu finden.
    Fotoquelle: ZDF/Reinhard Bettauer
  • Jürgen kämpft vor einem polnischen Gericht darum, dass sein Sohn wieder in Deutschland leben darf. Vergrößern
    Jürgen kämpft vor einem polnischen Gericht darum, dass sein Sohn wieder in Deutschland leben darf.
    Fotoquelle: ZDF / Jennifer Gunia
Report, Familie und Erziehung
Sorgerechtsstreit über Ländergrenzen hinweg
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Di., 09.10.
23:00 - 23:30
Wenn Eltern zu Entführern werden


Weil es in Deutschland viele Kinder gibt, die in Familien mit gemischten Nationalitäten aufwachsen, häufen sich die Fälle, in denen junge Menschen oft gegen den Willen des jeweils anderen Elternteils außer Landes gebracht werden.

Rund 20 Prozent der in Deutschland geborenen Kinder haben mindestens ein ausländisches Elternteil. Wenn es in binationalen Partnerschaften zum schweren Streit kommt, sind oft die gemeinsamen Kinder die Leidtragende. Im Zuge der globalisierten Mobilität und der Freizügigkeit innerhalb der EU kommt es immer wieder zu schmerzhaften Trennungen und sehr komplizierten Sorgerechtsauseinandersetzungen, wenn ein Partner mit dem gemeinsamen Kind in sein Heimatland zurückkehren möchte. Die neue ZDF-Reportage "37°: Nicht ohne meine Kinder" erzählt Fälle wie jenen von Katharinas Töchtern nach, die von ihrem Vater nach Tunesien gebracht wurden – gegen den Willen der Mutter. Rechtliche Hilfe zu finden, fällt ihr äußerst schwer. Alle wollen Familienfrieden, doch die dafür nötige Rechtssicherheit macht oft an der Landesgrenze Halt, wie der berührende Beitrag aufzeigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Kaffee oder Tee

Report | 16.10.2018 | 16:05 - 17:00 Uhr (noch 17 Min.)
3.46/5024
Lesermeinung
SWR Auf der Suche nach der perfekten Kindheit

Auf der Suche nach der perfekten Kindheit

Report | 28.10.2018 | 07:00 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr