Pässe für Kriminelle

Scheinidentität: Gesicht und Fingerabdruck. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
Scheinidentität: Gesicht und Fingerabdruck. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Fotoquelle: BR
Report, Recht und Kriminalität
Lücken im System
Von Andreas Schöttl

Infos
Produktionsland
Deutschland
ARD
Mo., 06.08.
22:45 - 23:30
Biometrischer Datenhandel im Dark Web


Biometrische Daten sollen Pässe und Personalausweise noch besser schützen. Doch es herrschen massive Sicherheitslücken bei Staat und Wirtschaft, wie der Film von Sabina Wolf zeigt.

Der Fingerabdruck, die Iris oder die eigene Stimme gelten als die unverwechselbaren, einzigartigen Merkmale eines jeden Menschen. Durch die Verwendung dieser sogenannten biometrischen Daten sollen Pässe und Personalausweise sowie Geschäftsabschlüsse im Internet noch besser geschützt sein. Jedenfalls lautet so ein Versprechen des Staates. Doch ob die Bundesbürger diesem Versprechen glauben schenken dürfen, zweifelt "Die Story im Ersten" von Sabina Wolf an. "Pässe für Kriminelle" titelt ihr Film.

Nach den Recherchen der Filmautoren dringen Cyberkriminelle immer wieder bei staatlichen Stellen oder in IT-Systeme der privaten Wirtschaft ein. Massive Sicherheitslücken machen es möglich. Ihre Beute: hochsensible Daten. Mit diesen können sie die angeblich fälschungssicheren Reisedokumente unter anderem im Dark Net anbieten. Für die Opfer eines Datendiebstahls mit den allerpersönlichsten Daten sind die Folgen mitunter fatal. Denn: Wie nachweisen, dass ein illegal für kriminelle Zwecke verwendeter Fingerabdruck nicht der eigene ist, sondern gestohlen wurde?


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

maintower kriminalreport

Report | 18.11.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
4/502
Lesermeinung
MDR Kripo live - Logo

Kripo live

Report | 18.11.2018 | 19:50 - 20:15 Uhr
2.11/509
Lesermeinung
MDR Kriminalfälle der Einheit

Kriminalfälle der Einheit

Report | 20.11.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr