Amanda Plummer

Lesermeinung
Geboren
23.03.1957 in New York, USA
Alter
65 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Ihre wohl bekanntesten Rollen sind die der durchgeknallten Killerin Eunice in Michael Winterbottoms Kinodebüt "Butterfly Kiss" (1994) und die der Honey Bunny in Quentin Tarantinos "Pulp Fiction": Amanda Plummer. Die Tochter des Schauspieler-Ehepaars Christopher Plummer und Tammy Grimes gab am Broadway in "A Taste of Honey" ihr Theaterdebüt, nachdem sie als Praktikantin beim Williamstown Theater Festival erste Bühnenluft geschnappert hatte. Auf Anhieb wurde sie für ihre beeindruckende Leistung mit Nominierungen für den Tony und den Drama Desk Award geehrt.

Für ihren Part als junge Nonne Agnes in der Bühnenproduktion "Agnes of God" wurde sie schließlich mit dem Tony ausgezeichnet. Daraber hinaus zeigte sie preisgekrönte Leistungen in den Shakespeare-Stücken "Romeo und Julia" und "Macbeth". Ihr Kinodebüt gab Amanda Plummer 1980 in Lamont Johnsons "Cattle Annie". Erste Leinwand-Lorbeeren erntete sie mit den John-Irving-Adaptionen "Garp und wie er die Welt sah" (1982) und "Hotel New Hampshire" (1984). Außerdem spielte sie ein Jahr zuvor in Sidney Lumets Politdrama "Daniel".

Nach unterschiedlichsten Kino-Projekten wie "Made in Heaven" (1987), Terry Gilliams "König der Fischer" (1991), "Needful Things - In einer kleinen Stadt" (1993), "God's Army - Die letzte Schlacht" (1995), Matthew Brights "Freeway" (1996), Paul Charts "Kopf oder Zahl - Ein mörderisches Spiel" (1997), und Aki Kaurismäkis "L.A. Without A Map" (1998), stand sie 1999 neben Mel Gibson in Wim Wenders "The Million Dollar Hotel" vor der Kamera. 2002 folgte die Dramen "Mein Leben ohne mich" und "Tödliche Reportage", 2004 "Ken Park".

Daneben ist Amanda Plummer nach einer ständigen Rolle in der Krimiserie "L.A. Law" regelmäßig in TV-Movies wie "Im Auge des Sturms" (1995) und "Don't Look Back - Die Killer im Nacken" (1996) zu sehen. Weitere Filme mit Amanda Plummer: "Satan's Little Helper" (2004), "Blutrot", "Affinity", "45 R.P.M." (2008), "First Time Long Time", "Samurai Avenger: The Blind Wolf", "Sophomore", "The Making of Plus One" (alle 2009), "Die Tribute von Panem - Catching Fire" (2013).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Joachim Llambi im "Let's Dance"-Studio.
Joachim Llambi
Lesermeinung