Spielt gerne Outsider: Tim Roth.
Fotoquelle: Matteo Chinellato/shutterstock.com

Tim Roth

Lesermeinung
Geboren
14.05.1961 in London, Großbritannien
Alter
60 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Als Sohn eines Journalisten und einer Malerin schreibt sich der junge Tim Roth in einer Kunst-Hochschule ein. Er will unbedingt Bildhauer werden. Doch er entscheidet sich schnell anders, versucht, Schauspieler zu werden. Seinen ersten Auftritt hat er in der Jean-Genet-Produktion "On Screens". Egal ob auf der Bühne, im Fernsehen oder auf der Leinwand, Roth ist meist am besten, wenn er einen kleinen Gangster spielt. So 1984 in Stephen Frears' "Die Profikiller", an der Seite von Harvey Keitel und Michael Madsen in Quentin Tarantinos Debüt "Reservoir Dogs" (1992), zusammen mit John Travolta, Samuel L. Jackson und Amanda Plummer in Tarantinos Hit "Pulp Fiction" oder in "Little Odessa - Eiskalt wie der Tod" (1994) mit Edward Furlong.

Für seine Rolle als Archibald Cunningham in Michael Caton-Jones' "Rob Roy" (1995, mit Liam Neeson, Jessica Lange und John Hurt) wird er für den Oscar und den Golden Globe nominiert, an der Seite des später ermordeten Rappers und Schauspieltalents Tupac Shakur glänzt er in dem realistischen Drogenfilm "Gridlock'd - Voll drauf!" (1996).

Zwei weitere große Rollen machen ihn bereits 1990 bekannt: Als durchgeknallter Vincent Van Gogh in Robert Altmans "Vincent & Theo" und an der Seite von Gary Oldman und Richard Dreyfuss in Tom Stoppards "Rosenkranz und Güldenstern sind tot". 1996 spielte er auch zusammen mit Julia Roberts, Natalie Portman, Natasha Lyonne und Drew Barrymore in dem Woody Allen-Film "Alle sagen: I love you". Weitere Projekte waren "Scharfe Täuschung" (1997, mit Chris Penn und Rosanna Arquette), Giuseppe Tornatores "Die Legende vom Ozeanpianisten" und Wim Wenders' "The Million Dollar Hotel" (1999) mit Milla Jovovich und Jeremy Davis. 2009 überzeugt er als genialer Psychologe, der anhand der Analyse von Gestik, Mimik und Körpersprache seines Gegenübers mit großer Wahrscheinlichkeit feststellen kann, wer lügt und wer die Wahrheit sagt, in der US-Krimiserie "Lie to me".

Weitere Filme mit Tim Roth: "Meantime" (1981, TV), "Made in Britain" (1982, TV), "Murder with Mirrors" (1985, TV), "Return to Waterloo" (1985), "Metamorphosis" (1987, TV), "Der Priestermord" (1988), "Zwei Welten" (1988), "The Modern World: Ten Great Writers" (1988, TV-Mini-Serie), "Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber" (1989), "Yellowbacks" (1990, TV), "Farendj" (1990), "Manny und Dan - Leben und Sterben in der Bronx" (1991), "Das Feuer der Sühne" (1991), "Common Pursuit" (1992, TV), "El marido perfecto" (1992), "Bodies, Rest And Motion" (1993), "Heart To Kill" (1993), "Herz der Finsternis" (1993), "Gefesselt" (1994), "Who Do You Think You're Fooling?" (1994), "Silvester in fremden Betten" (1995), "Mocking the Cosmos" (1996), "Unter Brüdern" (1996), "Hoodlum" (1997), "Animals" (1997), "Lucky Numbers" (2000), "Vatel" (2000), "Bread and Roses" (2000), Tim Burtons Neuauflage von "Planet der Affen" (2001), Werner Herzogs "Invincible", "The Musketeer" (beide 2001), "The Last Sign" (2004), "Don't Come Knocking", "Dark Water - Dunkle Wasser" (beide 2005), "Tsunami - Die Killerwelle" (2006), "Funny Games U.S.", "Jugend ohne Jugend" (beide 2007), "Der unglaubliche Hulk", "Der Seewolf" (beide 2008), "Arbitrage" (2012), "Die Möbius Affäre" (2013), "Grace of Monaco" (2014). Außerdem lieferte Tim Roth 1998 mit dem Sozial-Drama "The War Zone" sein Regie-Debüt.

Filme mit Tim Roth
1984
Die Profikiller
Thriller
1988
Auch sie sollten sich engagieren! Christopher
Lambert und Joanne Whalley
Der Priestermord
Politthriller
1989
Der dicke Dieb und seine Frau:
Michael Gambon und Helen Mirren  
Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber
Drama
1992
Reservoir Dogs
Gangsterfilm
1993
Bodies, Rest and Motion - Liebe im Quadrat
Komödie
1994
Darf ich dich heute noch fesseln? Tim Roth hat es auf Julia Ormond abgesehen
Gefesselt
Psychothriller
1994
Little Odessa - Eiskalt wie der Tod
Gangsterdrama
1994
Pulp Fiction
Thrillerparodie
1995
Rob Roy
Abenteuerfilm
1995
Silvester in fremden Betten
Episodenfilm
1996
Ich bring dich schon in Schwung! Alan Alda und Goldie Hawn
Alle sagen: I love you
Musikkomödie
1996
Tupac Shakur und Thandie Newton im Dauerrausch
Gridlock'd - Voll drauf!
Tragikomödie
1996
Unter Brüdern
Thriller
1997
Hoodlum
Gangsterfilm
1997
Noch lebt sie! Renée Zellweger mit Tim Roth
Scharfe Täuschung
Psychothriller
1999
Die Legende vom Ozeanpianisten
Musik-Märchen
1999
Bin ich nicht ein fescher FBI-Agent? Mel Gibson
The Million Dollar Hotel
Drama
2000
Hallo, ich warte auf Maya! Adrien Brody hat sein
schönes Lächeln 
aufgesetzt
Brot und Rosen
Drama
2000
Lucky Numbers
Komödie
2000
Vatel
Historienfilm
2001
Invincible
Drama
2001
Planet der Affen
Sciencefiction
2001
The Musketeer
Historienabenteuer
2002
Ohne jeden Ausweg
Thriller
2004
Silver City
Politsatire
2004
The Last Sign
Psychothriller
2005
Dark Water - Dunkle Wasser
Thriller
2005
Don't Come Knocking
Drama
2006
Even Money
Spielerdrama
2006
Tsunami - Die Killerwelle
Katastrophenfilm
2007
Funny Games U.S.
Thriller
2007
Alexandra Maria Lara als Reinkarnation der großen
Liebe
Jugend ohne Jugend
Fantasy
2008
Der Seewolf
Abenteuerfilm
2008
Der Seewolf
Abenteuerfilm
2008
Unglaublich grün: Hulk
Der unglaubliche Hulk
Fantasyaction
2012
Arbitrage
Thriller
2013
Die Möbius Affäre
Thriller
2014
Finding Vivian Maier
Dokumentarfilm
2014
Grace of Monaco
Drama
2014
Selma
Drama
2015
Hardcore
Actionfilm
2015
The Hateful 8
Western
2019
Brad Pitt (links) als Cliff Booth und Leonardo DiCaprio als Rick Dalton tragen Tarantinos "Once Upon a Time ... in Hollywood" fast im Alleingang.
Once Upon a Time ... in Hollywood
Drama

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung