Auseinandersetzung mit der Ehefrau: Richard Gere
mit Susan Sarandon

Arbitrage

KINOSTART: 14.09.2012 • Thriller • USA (2012) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Arbitrage
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
12.000.000 USD
Einspielergebnis
35.485.056 USD
Laufzeit
107 Minuten

Gerade feiert Finanz-Karrierist Robert Miller seinen 60. Geburtstag und wähnt sich auf dem Höhepunkt seines Lebens, da droht er gefährlich tief zu fallen. Denn die erfolgreiche Trading-Firma steht auf wackeligen Beinen und wäre ohne Kredite längst pleite. So hofft Miller, dass das Übernahme-Angebot einer Bank zustande kommt, bevor seine Tricksereien und Betrügereien der letzten Jahre ans Tageslicht kommen. Doch das Geschäft könnte platzen, wenn der interessierte Käufer herausfände, dass Miller eigentlich vor dem Ruin steht. Als dann der Beau, der sich neben seiner ihn liebenden Ehefrau auch noch eine Geliebte leistet, in einen Unfall verwickelt wird, der seiner Geliebten das Leben kostet, ist ihm auch noch der aufdringliche wie hartnäckige Ermittler Michael Dryer auf den Fersen ...

Spielfilmdebütant Nicholas Jarecki (Jahrgang 1979) tauchte mit diesem Werk gekonnt in die glitzernde Scheinwelt der Finanzen ein und präsentiert einen starken Richard Gere. Dessen ambivalenter Charakter offenbart hinter der Strahlemann-Attitüde einen skrupellosen Karriersten. Gere scheint offenbar immer dann zu Hochform aufzulaufen, wenn er statt schmalziger Liebhaber, durchtriebene, undurchsichtige Figuren spielen darf. Jarecki hatte bereits als 19Jähriger die Filmschule der New York University abgeschlossen, hatte aber Schwierigkeiten, in der Branche Fuß zu fassen. Erste Dreh-Erfahrungen sammelte er schließlich beim Pay-TV-Sender HBO als Clip-Regisseur, Produzent, Autor und Dokumentarfilmregisseur ("The Outsider"). Sein Spielfilmdebüt überzeugt als gut gespielter und spannend erzählter Mix aus Finanz-Thriller und Beziehungsdrama.

Darsteller

Brit Marling
Lesermeinung
Topmodel Laetitia Casta
Laetitia Casta
Lesermeinung
Schauspieler Richard Gere.
Richard Gere
Lesermeinung
Sehr engagiert: Susan Sarandon.
Susan Sarandon
Lesermeinung
Spielt gerne Outsider: Tim Roth.
Tim Roth
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung