Brit Marling

Brittany Heyworth Marling
Lesermeinung
Geboren
07.08.1982 in Chicago, Illinois, USA
Alter
38 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Nachdem sie nur schlechte Rollenangebote erhielt, gab es für Brit Marling nur einen Weg, um an vernünftige Rollen zu kommen: selbst ein Drehbuch verfassen. Die US-Schauspielerin erlernte die Regeln des Drehbuchschreibens autodidaktisch und machte 2004 als Co-Autorin wie auch als Co-Regisseurin neben Mike Cahill in "Boxers and Ballerinas" auf sich aufmerksam.

Bevor sie in der Filmbranche Fuß fasste, hatte Brit Marling an der Georgetown University bereits ihren Bachelor in Wirtschaftswissenschaften absolviert. Sie erhielt ein Jobangebot von Goldman Sachs, das sie jedoch ablehnte, um Schauspielerin zu werden. Als ihr Versuch, in Los Angeles durchzustarten, scheiterte, begann sie an zwei Drehbüchern gleichzeitig zu arbeiten. Beide Independentproduktionen wurden auf dem Sundance Film Festival 2011 vorgestellt.

In dem Sekten-Thriller "The Sound of My Voice" verkörperte sie die Sektenanführerin Maggie, die behauptet, aus der Zukunft zu kommen. Für ihre Darstellung in dem Science-Fiction-Drama "Another Earth" wurde Brit unter anderem mit dem San Diego Film Critics Society Award als beste Schauspielerin ausgezeichnet: Die Astrophysikerin Rhoda Williams (Marling) entdeckt während der Autofahrt einen neuen Planeten am Himmel. Sie verursacht einen Unfall, bei dem eine Frau und ihr Sohn ums Leben kommen. Beim Ehemann (William Mapother) des Opfers schleicht sie sich als Putzfrau ein. Währenddessen entpuppt sich der Planet als zweite Erde, auf der die Menschen in einer Parallelwelt leben ...

Ein Jahr später spielte Brit die Tochter von Richard Gere und Susan Sarandon in Nicholas Jareckis Finanzdrama "Arbitrage" (2012). Noch im gleichen Jahr sah man die 1,72 Meter große Blondine mit Robert Redford und Shia LaBeouf in dem Thriller "The Company You Keep - Die Akte Grant", der auf dem gleichnamigen Roman von Neil Gordon basiert. Der Thriller "The East" (2012) hingegen handelt von Sarah (Marling), die eine anarchistische Gruppe aus dem Untergrund aushorchen soll. Brit drehte den Film 2012 neben Stars wie Ellen Page und Patricia Clarkson. Regie führte Zal Batmanglij, mit dem sie bereits ein Jahr zuvor in "The Sound of My Voice" zusammengearbeitet hatte. 2013 stand Brit für das Drama "The Green Blade Rises" mit Diane Kruger und Wes Bentley vor der Kamera.

Weitere Werke von oder mit Brit Marling: "Everyone Stares: The Police Inside Out" (Dokumentation, 2006), "The Recordist" (2007), "Political Disasters" (2009), "Community - Early 21st Century Romanticism" (TV-Serie, 2011).

Foto: Fox

Text: Maren Selbst

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung