Tatort

  • Oberst Ernst Rauter (Hubert Kramar), Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer). Vergrößern
    Oberst Ernst Rauter (Hubert Kramar), Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Sybille Wilderin (Emily Cox) und David Weimann (Robert Hunger-Bühler). Vergrößern
    Sybille Wilderin (Emily Cox) und David Weimann (Robert Hunger-Bühler).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) werden zu einem rätselhaften Mordfall ins Salzkammergut gerufen. Im Wolfgangsee wurde eine weibliche Leiche gefunden. Erschossen und in einem Auto versenkt. Vergrößern
    Die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) werden zu einem rätselhaften Mordfall ins Salzkammergut gerufen. Im Wolfgangsee wurde eine weibliche Leiche gefunden. Erschossen und in einem Auto versenkt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Sybille Wilderin (Emily Cox) und David Weimann (Robert Hunger-Bühler). Vergrößern
    Sybille Wilderin (Emily Cox) und David Weimann (Robert Hunger-Bühler).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Lukas Kragl (Sebastian Wendelin) und Dr. Maria Digruber (Franziska Hackl). Vergrößern
    Lukas Kragl (Sebastian Wendelin) und Dr. Maria Digruber (Franziska Hackl).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, li.) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sprechen mit Obert Ernst Rauter (Hubert Kramar). Vergrößern
    Die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, li.) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sprechen mit Obert Ernst Rauter (Hubert Kramar).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Günter Franzmeier (Werner Kreindl, li.) und die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) werden zu einem rätselhaften Mordfall ins Salzkammergut gerufen. Im Wolfgangsee wurde eine weibliche Leiche gefunden. Erschossen und in einem Auto versenkt. Vergrößern
    Günter Franzmeier (Werner Kreindl, li.) und die beiden Wiener Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) werden zu einem rätselhaften Mordfall ins Salzkammergut gerufen. Im Wolfgangsee wurde eine weibliche Leiche gefunden. Erschossen und in einem Auto versenkt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Von links nach rechts: Bibi Fellner (Adele Neuhauser), Moritz Eisner (Harald Krassnitzer), Obert Ernst Rauter (Hubert Kramar), Lukas Kragl (Sebastian Wendelin) und Dr. Maria Digruber (Franziska Hackl). Vergrößern
    Von links nach rechts: Bibi Fellner (Adele Neuhauser), Moritz Eisner (Harald Krassnitzer), Obert Ernst Rauter (Hubert Kramar), Lukas Kragl (Sebastian Wendelin) und Dr. Maria Digruber (Franziska Hackl).
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Vergrößern
    Der Mord an einer Journalistin, die zuletzt an einer Geschichte über illegale Waffengeschäfte gearbeitet hat, bringt die beiden Wiener Sonderermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) nicht nur an seine Grenzen, sondern auch zu einem nicht restlos aufgeklärten Todesfall aus der Vergangenheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Sybille Wilderin (Emily Cox) Vergrößern
    Sybille Wilderin (Emily Cox)
    Fotoquelle: ARD Degeto/ORF/Cult Film/Petro Domenigg
  • Tatort Vergrößern
    Tatort
    Fotoquelle: WDR-Pressestelle/Fotoredaktion
Serie, Krimireihe
Ein Schlag ins Badewasser
Von Jens Szameit

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
12+
ARD
So., 13.01.
20:15 - 21:45
Wahre Lügen


Wie starb der frühere Verteidigungsminister Karl Lütgendorf? Dem Wiener "Tatort" fällt zur ollen Verschwörungskamelle nicht viel Neues ein.

Beim ORF hat einer gründlich nachgerechnet. Gleich drei Jubiläen verbinden sich mit "Wahre Lügen", dem neuen "Tatort" aus Wien. Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren löste Harald Krassnitzer seinen ersten Fall als – damals noch – Chefinspektor Moritz Eisner. Für Eisners Partnerin Bibi Fellner ist es der 20. Einsatz als Mordermittlerin, und schließlich vollendet deren Darstellerin, die unvergleichliche Adele Neuhauser, vier Tage nach der Ausstrahlung das 60. Lebensjahr. Geballte Krimi-Historie. Dazu passt, dass der zugehörige Jubiläumsfilm hüfttief in der österreichischen Zeitgeschichte gräbt. Es geht nach Motiven einer wahren Begebenheit um den Tod des früheren Verteidigungsministers Karl Lütgendorf.

Was den Deutschen der Fall Barschel, ist den Österreichern der Fall Lütgendorf. 1977 reichte das parteilose Kabinettsmitglied wegen des Verdachts, in illegale Waffengeschäfte verstrickt zu sein, seinen Rücktritt ein. Vier Jahre später, am 9. Oktober 1981, nahm sich Lütgendorf nach Feststellung des zuständigen Gemeindearztes bei einem Jagdausflug in Niederösterreich das Leben. Die Tatwaffe fand man in seiner linken Hand, wiewohl Lütgendorf Rechtshänder war. Der tödliche Schuss ging durch den geschlossenen Mund, ein Abschiedsschreiben wurde zumindest offiziell nicht sichergestellt. So halten sich bis heute hartnäckig Gerüchte, der dubios vernetzte Ex-Minister sei einem Mordkomplott zum Opfer gefallen.

Knapp 40 Jahre später jagt im "Tatort" eine aus Hamburg angereiste Investigativ-Reporterin derselben Hypothese nach und gerät dabei ihrerseits ins Fadenkreuz. Vom Grund des Wolfgangsees, der langjährigen Lieblingsbadewanne des deutschen Einheitskanzlers, wird sie ermordet in ihrem versenkten Autowrack geborgen. Anlass genug für die Wiener Sondermittler Eisner und Fellner, knapp 300 Kilometer Pendelstrecke (kürzeste Route laut Google Maps) ins Salzkammergut auf sich zu nehmen. Was in dieser "Tatort"-Folge an Benzin verfahren wird, spottet jeder Ökobilanz.

Auch sonst ist es ein wenig dünn, was dem Autor und Regisseur Thomas Roth zur Verschwörungskamelle aus den 80er-Jahren Neues eingefallen ist. Vieles dreht sich um die rachlüsterne Lebensgefährtin der ermordeten Journalistin. Sybille Wildering (Emily Cox), so ihr Name, heftet sich an die Fersen eines windigen Unternehmers (Robert Hunger-Bühler), über den die tote Freundin zuletzt recherchiert hatte. Derweil werden Eisner und Fellner daheim in Wien von zwei aalglatten Beamten der Inneren Sicherheit ermahnt, Lütgendorfs Selbstmord nicht infrage zu stellen. So viel Klischee musste wohl sein.

Wäre im Grunde auch verzeihlich. Aber so herrlich verkauzt wie zuletzt im Strizzi-Kracher "Her mit der Marie!" gestaltet sich das diesmal alles nicht. Bibi schaut durch manchen Flaschenhals in die Abgründe ihrer kaum gebändigten Sucht. Und in Eisners Augen spiegelt sich mehr Müdigkeit als Wiener Melancholie. Der kongeniale Tollpatschassistent Manfred "Fredo" Schimpf (Thomas Stipsits) – wo steckt er nur? – wird schmerzlich vermisst.

Sollte dieses Dreifachjubiläum Feierlaune verbreitet haben, dann ausschließlich hinter den Kulissen. Später im Jahr wird man die Wiener Sonderermittler übrigens noch im Gewerbe der holzverarbeitenden Industrie antreffen. Arbeitstitel: "Baum fällt". Bestimmt können die beiden dann auch wieder besser zeigen, aus was sie geschnitzt sind.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Mehr zum "Tatort" und anderen Verbrechen in unserem Blog "Mord & Totschlag"

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Tatort" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR V.l.n.r: Astrid Jansen (Regina Beyer), Vater Jansen (Horst Drinda), Sohn Detleff Jansen (Erwin Berner).

Polizeiruf 110 - Gesichter im Zwielicht

Serie | 22.01.2019 | 22:50 - 00:05 Uhr
3.43/50759
Lesermeinung
ZDF Der Überfall auf einen Geldtransporter im Lundby-Tunnel wird durch die schwedischen Ex-Offiziere (Michel Riddez) militärisch geplant.

GSI - Spezialeinheit Göteborg - Ein perfekter Plan

Serie | 23.01.2019 | 02:30 - 04:05 Uhr
4/508
Lesermeinung
HR Die Kommissare Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) im Gespräch mit Angelika Hausberger (Aglaia Syzszkowitz, links) und Manfred Schimpf (Thomas Stipsits, rechts).

Tatort - Sternschnuppe

Serie | 11.02.2019 | 21:45 - 23:15 Uhr
3.36/5076
Lesermeinung
News
Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr

Produktentwickler Sebastian Lege demonstriert in einem feurigen Experiment, wie man Stärkepulver herstellt - die Hauptzutat vieler Tütensuppen und Instantsoßen.

Ein Lebensmittelexperte deckt erneut auf, wie beim Essen geschummelt wird, ohne, dass es viele der V…  Mehr