Tatort

  • Neues "Tatort"-Ermittlerduo in Göttingen: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, links) ermittelt am neuen Einsatzort mit Anaïs Schmitz (Florence Kasumba). Vergrößern
    Neues "Tatort"-Ermittlerduo in Göttingen: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, links) ermittelt am neuen Einsatzort mit Anaïs Schmitz (Florence Kasumba).
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Hat die 15-jährige Julja (Lilly Barshy) auf einer heruntergekommenen Toilette ein Kind entbunden? Vergrößern
    Hat die 15-jährige Julja (Lilly Barshy) auf einer heruntergekommenen Toilette ein Kind entbunden?
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Zwei starke Frauen in Göttingen: Anaïs Schmitz (Florence Kasumba, links) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler). Vergrößern
    Zwei starke Frauen in Göttingen: Anaïs Schmitz (Florence Kasumba, links) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler).
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Für ihren Lehrer Johannes Grischke (Steve Windolf) schwärmte Julija - wie viele andere Schülerinnen. Doch hat der Mann "größere Dinge" zu verbergen? Vergrößern
    Für ihren Lehrer Johannes Grischke (Steve Windolf) schwärmte Julija - wie viele andere Schülerinnen. Doch hat der Mann "größere Dinge" zu verbergen?
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Sind zwei Alpha-Frauen nicht eine zu viel? Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, links) gerät während der Ermittlungen immer wieder mit Co-Ermittlerin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) aneinander, die sich nichts gefallen lässt. Vergrößern
    Sind zwei Alpha-Frauen nicht eine zu viel? Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, links) gerät während der Ermittlungen immer wieder mit Co-Ermittlerin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) aneinander, die sich nichts gefallen lässt.
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Mit ihrem Stiefbruder Nino (Emilio Sakraya) verbindet Julija (Lilly Barshy) ein besonders enges Verhältnis. Vergrößern
    Mit ihrem Stiefbruder Nino (Emilio Sakraya) verbindet Julija (Lilly Barshy) ein besonders enges Verhältnis.
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Offenbar fand eine Geburt auf dieser abrissreifen Toilette statt. Kommissarin Lindholm (Maria Furtwängler, zweite von links, mit Luc Feit) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) zeigen sich betroffen. Vergrößern
    Offenbar fand eine Geburt auf dieser abrissreifen Toilette statt. Kommissarin Lindholm (Maria Furtwängler, zweite von links, mit Luc Feit) und Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) zeigen sich betroffen.
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Nino könnte aufgrund seines Talents eine Karriere als Profi-Kampfsportler bevorstehen. Welche Rolle spielt sein Trainer Ralf Schmolke (Oliver Stokowski) in dem Fall? Ermittlerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) will es herausfinden. Vergrößern
    Nino könnte aufgrund seines Talents eine Karriere als Profi-Kampfsportler bevorstehen. Welche Rolle spielt sein Trainer Ralf Schmolke (Oliver Stokowski) in dem Fall? Ermittlerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) will es herausfinden.
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Trainer Ralf Schmölke (Oliver Stokowski, links) will aus Nino (Emilio Sakraya) einen Star machen. Vergrößern
    Trainer Ralf Schmölke (Oliver Stokowski, links) will aus Nino (Emilio Sakraya) einen Star machen.
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Nino (Emilio Sakraya, rechts) und Julijas Vater Petkow (Merab Ninidze) können sich nicht ausstehen. Warum? Vergrößern
    Nino (Emilio Sakraya, rechts) und Julijas Vater Petkow (Merab Ninidze) können sich nicht ausstehen. Warum?
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Der einzige, der Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) in Göttingen gute Laune macht, ist Gerichtsmediziner Nick (Daniel Donskoy). Wird mehr aus dem kleinen Flirt? Vergrößern
    Der einzige, der Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) in Göttingen gute Laune macht, ist Gerichtsmediziner Nick (Daniel Donskoy). Wird mehr aus dem kleinen Flirt?
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
  • Schüler, die die Welt nicht braucht: Charlotte (Maria Furtwängler) fühlt Tim (Oskar Belton) auf den Zahn, der auf dem Schulhof mit Drogen dealt und auch ansonsten eher fies ist. Was wollte Julija von ihm? Vergrößern
    Schüler, die die Welt nicht braucht: Charlotte (Maria Furtwängler) fühlt Tim (Oskar Belton) auf den Zahn, der auf dem Schulhof mit Drogen dealt und auch ansonsten eher fies ist. Was wollte Julija von ihm?
    Fotoquelle: NDR / Christine Schroeder
Serie, Krimireihe
Maria Furtwängler bekommt eine Partnerin
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
Altersfreigabe
12+
ARD
So., 03.02.
20:15 - 21:45
Das verschwundene Kind


Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) wird ins provinzielle Göttingen strafversetzt. Dort ermittelt sie mit einer anderen Alpha-Frau, gespielt von Hollywood-Star Florence Kasumba.

Im "Tatort: Das verschwundene Kind" leidet die 15-jährige Julija Petkow (Lilly Barshy) unter starken Bauchschmerzen. In Panik flieht der Teenager von zu Hause. Kurze Zeit später findet man in der abbruchreifen Umkleidekabine eines Schulsportplatzes Spuren einer Geburt. Mutter und Kind sind allerdings verschwunden. Leben die beiden überhaupt noch? Nach einem schweren Fehler bei ihrem letzten Einsatz findet sich die Hannoveraner Ermittlerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) strafversetzt in Göttingen wieder. Hier trifft sie auf ihre neue Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba), die als ebenso wenig teamfähig gilt wie Lindholm – letzte einsame Wölfin der deutschen "Tatort"Landschaft. Ihr erster gemeinsamer Fall behandelt ein spannendes Thema, wirkt aber aus verschiedenen Gründen etwas unrund.

Nach dem ebenso düsteren wie brillanten "Tatort: Der Fall Holdt" – einem der besten Furtwängler-Fälle überhaupt – hätten wohl die wenigsten gefordert, dass die Figur Charlotte Lindholm dringend einen Relaunch erfahren müsse. So kommt es nun aber – denn die nur begrenzt teamfähige Ermittlerin mit Mutter und Sohn in Hannover soll plötzlich in Göttingen arbeiten. "Nur für kurze Zeit", sagt sie selbst und blockt jede Freundlichkeit, jedes Angebot der Kameradschaft von neuen Kollegen mit Lindholmscher Kühle ab.

Ausgerechnet mit der dunkelhäutigen Anaïs Schmitz (Florence Kasumba), einer Frau, die potenzielle Partner ebenfalls gerne wegbeißt, soll Charlotte nun wegen der mysteriösen Geburt ermitteln. Zuerst wird das familiäre und schulische Umfeld des intelligenten Mädchens aus schwierigen Familienverhältnissen untersucht. Jener verschwundenen Verdächtigen, von der man glaubt, dass sie ein Kind zur Welt gebracht hat. Julijas Mutter ist schon lange verschwunden, der tief religiöse Vater (Merab Ninidze) schuftet im Schichtdienst, um Julija und ihre kleine Schwester zu ernähren. Doch auch dieser Mann hat seine Untiefen. Ebenso wie Julijas geliebter Stiefbruder Nino (Emilio Sakraya), zu dem sie keinen Kontakt haben darf, Vertrauenslehrer Grischke (Steve Windolf) oder der ein oder andere fiese Schüler. Wer von ihnen weiß mehr über den mysteriösen Fall oder könnte gar der Vater des Babys sein?

Mit gleich drei Drehbuchautoren und einer Krimi-Debütantin auf dem Regiestuhl versucht der NDR seinem Lindholm-"Tatort" nach 17 Jahren einen neuen Impuls zu verleihen. Autor Jan Braren ("Homevideo") schrieb den tollen Vorgänger-Fall über die tragische Hexenjagd auf einen – letztlich unschuldigen – Tatverdächtigen. Stefan Dähnert, er schuf 2012 den zweiteiligen "Tatort: Wegwerfmädchen", gilt als erfahrener Kenner der Figur Charlotte Lindholm. Auch Regisseurin Franziska Buch, die sich bislang durch Familienfilme wie "Conni und Co." oder Frauenporträts wie "Käthe Kruse" einen Namen machte, schrieb an ihrer eigenen Drehvorlage mit.

Auch wenn die tragische Geschichte einer Schwangerschaft und Geburt, die im Kopf der überforderten Mutter verdrängt wird, verfängt – das verdächtige Figurenensemble dieses "Tatorts" und seine Handlungen wirkt hier und da reichlich konstruiert. Hinzu kommt, dass der Ton des im Gegensatz zu "Der Fall Holdt" atmosphärisch sehr hell ausgeleuchteten, im heißen Hochsommer spielenden Krimis erstaunlich leicht ist. Da streiten sich renitente Studenten und Schüler mit den provinziellen Ordnungshütern der am Fuße des Harzes gelegenen Provinzstadt. Und auch die Chemie zwischen den beiden sehr ähnlichen "starken Frauen" Lindholm und Schmitz will noch gefunden werden.

Die im Ruhrgebiet aufgewachsene Florence Kasumba, eine Deutsche mit ugandischen Wurzeln, arbeitete lange Jahre erfolgreich in der Musical-Branche, für die sie auch ausgebildet wurde. Aufgrund ihres markanten Äußeren und einer besonderen Ausstrahlung schaffte es die heute 42-Jährige auch nach Hollywood. Durch Filme des Marvel-Universums wie "Black Panther" und "Avengers: Infinity War" blickte Kasumba in die große, weite Welt des Blockbuster-Kinos hinein. Ihre Muttersprache Deutsch durfte sie zuletzt in der überzeugenden Serien-Fortsetzung "Deutschland 86" bei Amazon sprechen. Nun wird es noch etwas "deutscher" für Kasumba. Als erste schwarze "Tatort"-Kommissarin wird sie bis auf Weiteres an der Seite Maria Furtwänglers in Göttingen ermitteln.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Mehr zum "Tatort" und anderen Verbrechen in unserem Blog "Mord & Totschlag"

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Tatort" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Ruth Hanssen (Rosa Enskat, l.) ist vom Tod des Schwiegersohnes sichtlich mitgenommen. Ganz im Gegensatz zu der an Härte grenzenden Disziplin von Annegret Böhring (Angela Roy, r.) der Mutter des Toten.

TV-Tipps Stralsund - Schattenlinien

Serie | 26.01.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
4.33/506
Lesermeinung
ZDF Manuela Frick (Sophie Stockinger) versucht alles, um ihren Freund Lukas Weidinger (Béla Gabor Lenz) nach dem Tod seines Stiefvaters zu trösten. Doch Lukas ist sehr aufgewühlt und bringt durch eine Impulshandlung auch Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) in Gefahr.

TV-Tipps Die Toten vom Bodensee - Der Stumpengang

Serie | 04.02.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.24/5033
Lesermeinung
ZDF Als Ursula Schönbach (Uta Maria Schütze) auf der Polizeiwache auftaucht und vor Erika (Nadja Engel) und Helen Dorn (Anna Loos) behauptet, den Täter gesehen zu haben, scheint sich der Fall schnell aufzuklären. Doch dann unterläuft Helen ein Fehler.

TV-Tipps Helen Dorn - Nach dem Sturm

Serie | 09.02.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.28/5092
Lesermeinung
News
"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Jan Böhmermann geht mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld auf Tour.

In seiner Show machte Jan Böhmermann immer wieder mit satirischen Songs auf sich aufmerksam. Nun geh…  Mehr