Todeszug in die Freiheit

  • Opfer im Konzentrationslager Mauthausen nach der Befreiung durch die Amerikaner. Ein Todeszug aus Flossenbürg führte kurz vor dem Kriegsende dorthin. Vergrößern
    Opfer im Konzentrationslager Mauthausen nach der Befreiung durch die Amerikaner. Ein Todeszug aus Flossenbürg führte kurz vor dem Kriegsende dorthin.
    Fotoquelle: Fox Photos / Getty Images
  • KZ-Häftlinge eines Todeszuges am Rande der Strecke. Vergrößern
    KZ-Häftlinge eines Todeszuges am Rande der Strecke.
    Fotoquelle: ZDF / BR / Mittelböhmisches Museum
  • Die Aktivistin Beate Klarsfeld widmete ihr Leben dem Kampf gegen das Verdrängen der Nazi-Verbrechen. Vergrößern
    Die Aktivistin Beate Klarsfeld widmete ihr Leben dem Kampf gegen das Verdrängen der Nazi-Verbrechen.
    Fotoquelle: SWR / tvschoenfilm
Report, Zeitgeschichte
Erinnerung an den Holocaust
Von Jasmin Herzog

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 23.01.
20:15 - 21:00


Anders als bei den Todeszügen durch Deutschland erretteten Bewohner in Böhmen KZ-Häftlinge vor dem sicheren Tod. Zum Holocaust-Gedenktag erinnert 3sat an die dramatische Aktion.

Um eine Befreiung der Konzentrationslager durch die heranrückenden Alliierten zu verhindern, organisierte zu Ende des Krieges die SS vielfach Gefangenentransporte – sowohl außerhalb wie innerhalb des Deutschen Reiches. Der Todeszug vom größten Außenlager des KZ Flossenbürg, Leimeritz, zum KZ Mauthausen auf österreichischem Gebiet verlief durch das Protektorat Böhmen und Mähren. Während dieses Zuges gelang es hilfsbereiten, mutigen Tschechen, viele Gefangene aus dem Todeszug zu befreien und vor dem sicheren Hungertod zu retten. Von den Helfern wurde dieses Geschehen durch Fotos und Filmaufnahmen dokumentiert. Die beiden Filmer Andrea Mocellin und Thomas Muggenthaler erinnern nun an diese vergessene Geschichte in ihrer Dokumentation "Todeszug in die Freiheit", die 3sat zum Holocaust-Gedenktag wiederholt.

Im Anschluss steht die Doku "Nicht Rache, sondern Gerechtigkeit" (21.00 Uhr) auf dem Programm, die vom Leben der Nazijäger Beate und Serge Klarsfeld erzählt. Ihre größten Erfolge waren die Verurteilung von Kurt Lischka im Jahr 1980 und der Prozess gegen den französischen Politiker und ehemaligen Kollaborateur Maurice Papon. Um 21.45 Uhr wiederholt 3sat den großartigen Spielfilm "Im Labyrinth des Schweigens" (2014) von Giulio Ricciarelli über die Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitz-Prozesse mit einem herausragenden Alexander Fehling als jungem Staatsanwalt. Anschließend (23.35 Uhr) erzählt "Mörder unter uns" die wahre Geschichte dieser Mammutprozesse, die den Deutschen erstmals die ganze Dimension des Holocausts vor Augen führten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Alev Seker, Moderatorin.

Die SWR Zeitreise - Februar 1969

Report | 24.02.2019 | 13:00 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Oktober 2003: Filmstar Arnold Schwarzenegger und seine Frau Maria Shriver feiern seine Wahl zum Gouverneur von Kalifornien.

ZDF-History - Die Traumfabrik und die Macht - Hollywood und die Politik

Report | 24.02.2019 | 23:50 - 00:35 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Im Februar 2019 weiht die jüdische Gemeinde Regensburg das neue Gemeindezentrum mit Synagoge am Brixener Hof ein, auf demselben Grundstück, auf dem auch die Synagoge von 1912 stand, die 1938 zerstört wurde. Der Film blickt in die wechselvolle Geschichte der ältesten jüdischen Gemeinde Bayerns. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Neues Leben in einer alten Stadt - Die jüdische Gemeinde Regensburg

Report | 27.02.2019 | 10:30 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Schmerzhafte Verletzung für Wolfgang Bahro: Der "GZSZ"-Star läuft wegen eines Sturzes derzeit auf Krücken.

Nach einem schmerzhaften Sturz ist "GZSZ"-Star Wolfgang Bahro derzeit auf Krücken angewiesen. Was be…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Warum? Thomas Peters (Thorsten Merten) erschießt einen Richter.

Dramatisch inszeniert und teils hervorragend gespielt, leistet sich der fünfte Tatort aus Franken är…  Mehr

Daniel Craig wird zum fünften Mal in die Rolle des James Bond schlüpfen. Ab April wird der 25. Film der Reihe unter dem Arbeitstitel "Shatterhand" gedreht.

James Bond goes Karl May? Das zumindest könnte man denken, wenn man den Titel des neuen Films um Age…  Mehr

Familie Strelzyk (von links: Tilman Döbler, Karoline Schuch, Friedrich Mücke, Jonas Holdenrieder) lässt nichts unversucht, um die DDR verlassen zu können.

Michael Herbig erzählt in "Ballon" die wahre Geschichte einer waghalsigen Flucht aus der DDR. Für da…  Mehr