Vollkommen gelassen reagiert der Immobilienhändler Robert Hansen, als er das Verhältnis seiner Frau Catherine mit seinem Assistenten Jacques Noblet bemerkt. Skrupellos nutzt Robert die prekäre Situation aus, um seinen willfährigen Mitarbeiter besser für seine geschäftlichen Ziele einspannen zu können. Als Catherine einsehen muss, dass ihr Liebhaber mehr Interesse an den Geschäften ihres Mannes hat als an ihr, nimmt sie sich das Leben. Aus diesem tragischen Selbstmord zieht Jacques seine Lehre: Er wird zum gefährlichen Konkurrenten des ehemaligen Chefs...

Mit hervorragenden Darsteller erzählt der Film über das alt bekannte Phänomen, dass Geld den Charakter verdirbt. So ist dies nicht nur ein feinsinnig gesponnener psychologischer Thriller sondern auch ein entlarvendes Drama um Liebe, Macht und Geld. Besonders gut: Michel Piccoli als skrupelloser Geschäftsmann.