Bei einer Kollision zwischen einem Motorboot einem Fischkutter vor der kleinen Insel Färo stirbt das Ehepaar Nyman. Kommissar Anders soll die näheren Todesumstände aufklären. Der Fischer Janne Brolin und sein Sohn Andreas behaupten, sie hätten die Nymans, die als aktive Tierschützer bekannt waren, daran hindern wollen, illegal einen Seehund zu schießen. Doch sie sagen nicht, wer den Kutter gesteuert hat. Agnes Nyman, die Tochter der beiden Toten, widerspricht der Version der beiden Männer entschieden. Doch weder sie noch Kommissar Anders und sein Team können den Brolins bei der Gerichtsverhandlung das Gegenteil beweisen, den beiden wird lediglich eine Teilschuld zugesprochen. Für Agnes ist dies ein Skandal, die junge Frau schört Rache ...

Ein intelligenter und gut gespielter Krimi von Thomas Roth, der nach "Der Kommissar und das Meer - Tod kam am Nachmittag", "Der Kommissar und das Meer - Ein Leben ohne Lüge" und "Der Kommissar und das Meer - Allein im finsteren Wald" bereits seinen vierten Fall mit Hauptdarsteller Walter Sittler in seiner Paraderolle inszenierte. Nach dem gut konstruierten Drehbuch von Henriette Piper ("Ein Dorf schweigt", "Der Kommissar und das Meer - Näher als du denkst") in Szene gesetzt, liefert sich Walter Sittler ein aufregendes Duell mit Bo Svensson ("Inglourious Basterds", "Arne Dahl - Böses Blut"), der gekonnt den Familienpatriarchen Janne Brolin gibt, dem alle Mittel recht sind, um seine Familie vor einer Verurteilung zu bewahren. Klasse ist aber auch die junge schwedische Schauspielerin Mylaine Hedreul als Agnes Nyman.. Nachdem sie zuvor lediglich in TV-Serien zu sehen war, fiel sie in Deutschland erstmals in zwei Krimis mit Eva Röse ("Maria Wern, Kripo Gotland - Totenwache", "Maria Wern, Kripo Gotland - Und die Götter schweigen") auf.

Foto: ZDF/Jan Philipp Grelich