Los Angeles 2029: Zwischen den Menschen und den Maschinen tobt ein unerbittlicher Krieg. Um die lästigen Menschen endlich loszuwerden, sendet die Computermacht eine perfekte Killermaschine ins 20. Jahrhundert: den Terminator. Er soll eine Frau namens Sarah Connor töten, die in der Zukunft einen Sohn gebären wird, der erbittert gegen die intelligente Roboter-Dynastie kämpft. Doch auch die Menschen können einen Beschützer entsenden ...

Ein überaus finsteres Sciencefiction-Werk vom Meister des Genres. Mit einem ideal besetzten Hauptdarsteller, jeder Menge Action und einigem Tiefgang unter der reißerischen Oberfläche schuf James Cameron ("Titanic") einen packenden Film, der nicht nur neue Maßstäbe setzte, sondern auch das vorwegnahm, was später in der Sciencefiction-Literatur als "Cyberpunk" bekannt wurde. Dies wiederholte sich mit den genialen Nachfolgern "Terminator II - Tag der Abrechnung" und "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen".

Foto: Orion Pictures Corporation