Als der französische Pantomime Antoine Moreau während des Zweiten Weltkriegs von den Nazis den Auftrag erhält, im "Freistaat" Terezin aufzutreten, dem tschechischen Dorf, das Hitler den Juden "geschenkt" hat, lässt er fast ausschließlich Juden in seiner Aufführung mitspielen. Doch sein Plan, sie auf diese Weise vor der Deportation zu bewahren, geht nicht auf...

Die Hauptrolle in dem faszinierenden Drama des tschechischen Kinderfilmspezialistes Karel Kachyna ("Und wieder spring' ich über Pfützen", "Die kleine Meerjungfrau") übernahm Tom Courtenay. Der Golden Globe-Preisträger begann seine Leinwand-Karriere mit Filmen wie Tony Richardsons Sillitoe-Adaption "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers" und John Schlesingers Komödie "Geliebter Spinner". Seine Rolle als Pasha in David Leans "Doktor Schiwago" brachte ihm 1966 eine Oscar-Nominierung ein, für die Rolle des Norman in Peter Yates' "Ein ungleiches Paar" gab's 1984 eine weitere. Zuletzt war der Brite etwa zusammen mit Michael Caine in Fred Schepisis Drama "Letzte Runde" im Kino zu sehen.