Ringo ist Zeitsoldat bei der Marine. Als er nach einem Landgang wieder an Bord kommt, erzählt ihm ein Kumpel, dass seine Freundin Tülay einen Liebhaber hat. Auf dem Fuß macht Ringo kehrt und überrascht Tülay mit dem Immobilienmakler Eggers. Ringo, außer sich vor Wut und Eifersucht, will nur noch Blut sehen, doch sein Freund Yusuf bremst ihn. Während Ringo von den Feldjägern wegen Fahnenflucht gejagt wird, entdeckt er um Eggers einen Sumpf aus Grundstücksspekulation und Korruption...

Regisseur Lars Becker hat ein Händchen für harte Krimis aus den unteren Schichten der sozialen Hierarchie. Auch in "Schattenboxer" (1992) und "Bunte Hunde" (1995, mit Til Schweiger) regiert nüchterner Realismus. Beckers Filme und Romane spielen in schmutzigen Betonwüsten, und die Ausmalung des Milieus steht oftmals stärker im Vordergrund als die Krimi-Handlung. Deshalb waren Beckers Filme im Kino nicht sonderlich erfolgreich.