Der Mord an einem Polizisten forciert die Karriere des ehemaligen Cop Sean Casey, der sich mehr schlecht als recht als Pflichtverteidiger durchs Leben schlägt. Denn der Bezirksstaatsanwalt betraut den jungen Juristen mit der Anklage des Mörders. Doch je stärker sich Casey mit dem Fall beschäftigt, desto mehr dringt er in eine Korruptionsaffäre, in die auch sein Vater - ein noch im Dienst befindlicher Polizist - involviert zu sein scheint. Diese Fakten stürzen Casey in einen schweren Gewissenskonflikt ...

Sidney Lumet, der bereits 1957 mit dem Gerichts-Klassiker "Die zwölf Geschworenen" debütierte, lieferte hier einen sensibel gespielten Thriller, der nicht auf überzogene Action abzielt, sondern spannend gegenseitige Verpflichtungen in den Vordergrund stellt.

Foto: Tobis