Indien während des Zweiten Weltkriegs: Als der US-Soldat Winston kaltblütig einen britischen Soldaten ermordet, führt dies zu schweren Verwicklungen zwischen den Verbündeten USA und England. Deshalb soll der Beschuldigte so schnell wie möglich vor ein Kriegsgericht gestellt, verurteilt und hingerichtet werden. Lieutenant Colonel Barney Adams betraut man mit der Verteidigung des Angeklagten. Dieser nimmt seine Sache aber ernster, als es dem kommandierenden General recht ist ...

Nach dem 1959 erschienenen Roman "The Winston Affair" des US-Schriftstellers Howard Fast (1914-2003, "Spartacus", "Die 27. Etage") inszenierte der spätere "Bond"-Regisseur Guy Hamilton ("James Bond 007 - Goldfinger") dieses spannende Kriegsdrama, in dem Robert Mitchum in der Hauptrolle des Verteidigers überzeugt, der bei seinen Nachforschungen einem groß angelegten Komplott auf die Spur kommt. Ebenfalls klasse: Keenan Wynn ("Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben", "Die Gewaltigen", "Spiel mir das Lied vom Tod") als der des Mordes angeklagte Soldat Winston.



Foto: KSM