Inspektor Lee (Jackie Chan, Foto, l., mit Chris Tucker) gilt in Hongkong als der beste seines Faches, zumal er ein Meister der Martial Arts ist. Dann wird während eines Aufenhalts in L.A. die Tochter seines besten Freundes mitten in der Rush Hour entführt. Der einflussreiche Freund besteht darauf, dass Lee bei den Ermittlungen dabei sein soll. Ihm wird der Cop James Carter zur Seite gestellt. Doch dieser gilt nicht umsonst als Schande der Polizei von Los Angeles ...

Ein Buddy-Movie nach üblichen Muster: Zwei scheinbar völlig unterschiedliche Typen müssen sich zwecks gemeinsamem Ziel zusammenraufen. Wer Jackie Chan mag, kommt auch hier auf seine Kosten. Aber Chris Tucker, der u.a. in "Das fünfte Element" schon mächtig nervte, wird hier leider nicht im Zaum gehalten. So jagt ein dämlicher Gags den nächsten, und um die beiden ballert und kracht es gewaltig. Wirklich gut hingegen ist die Musik von Altmeister Lalo Schifrin. Da der Film in den Kinos sehr erfolgreich lief, folgten Rush Hour 2 und Rush Hour 3 zwei Fortsetzungen um das ungleiche Duo.

Foto: VOX/New Line Cinema