"Avatar" ist nicht länger der erfolgreichste Film aller Zeiten: Rund drei Monate nach Kinostart ist das Superheldenspektakel "Avengers: Endgame" auf Platz eins gestürmt.

Auch wenn noch keine offizielle Zahlen vorliegen: Nach diesem Wochenende wird "Avengers: Endgame" der erfolgreichste Film aller Zeiten sein und den langjährigen Rekordhalter "Avatar" (2009) vom Thron gestoßen haben. Das verkündete zumindest "Avengers"-Produzent und Marvel-Mastermind Kevin Feige auf der Comic-Con in San Diego. Die zugrundeliegenden Zahlen seinen allerdings nicht inflationsbereinigt.

Bis Freitag hatte "Avengers: Endgame" 2,789 Milliarden Dollar eingespielt – nur 500.000 Dollar weniger als "Avatar". Analysten rechnen damit, dass "Endgame" spätestens im Laufe des Sonntags aufholt und somit auf Platz eins der Allzeit-Kinocharts aufsteigt.

Alan Horn von Disney (dem Konzern gehören die Marvel Studios) gratulierte den Filmteams in einer Stellungnahme für "diesen historischen Erfolg". Horn weiter: "Nach einem Jahrzehnt ist der Einfluss von James Camersons 'Avatar' natürlich unverändert stark, und die unglaublichen Erfolge dieser beiden Filme sind ein Beweis für die Kraft des Kinos, Menschen zu bewegen und sie zusammenzubringen, um gemeinsam etwas zu erleben."

"Avengers: Endgame" war Ende April in den Kinos gestartet und hatte den erfolgreichsten Auftakt aller Zeiten hingelegt. Zusammen mit "Spider-Man: Far From Home" beendet "Endgame" die dritte Phase des Marvel Cinematic Universe,


Quelle: teleschau – der Mediendienst