Corona-Krise

Franziska van Almsick prophezeit Anstieg an Badetoten

Können viele Deutsche bald nicht mehr schwimmen? Weil wegen der Corona-Krise Schwimmbäder lange Zeit geschlossen hatten und dadurch Schwimmunterricht ausfiel, prophezeite Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick nun einen Anstieg an Badetoten.

Franziska van Almsick war jahrelang das Gesicht der deutschen Schwimmszene und erkämpfte sich Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei den Olympischen Spielen. Auch nach dem Ende ihrer aktiven Karriere ist die 42-Jährige ein gern gesehener Gast in Fernsehtalks. Am Mittwochabend war van Almsick ein Teil der Gesprächsrunde bei "3nach9" im Ersten. Ihren Auftritt nutzte die Ex-Schwimmerin, um auf einen Missstand aufmerksam zu machen, den sie durch die Corona-Krise verstärkt sieht: Immer mehr Menschen können nicht schwimmen.

"In diesem Sommer laufen wir Gefahr, viele Kinder oder erwachsene Menschen zu verlieren, weil sie den Umgang mit Wasser in den letzten Monaten nicht üben konnten", warnte van Almsick in Hinblick auf wochenlang entfallenen Schwimmunterricht und geschlossene Schwimmbäder wegen den Beschränkungen infolge der Corona-Pandemie. Mittlerweile verfüge jeder zweite Drittklässler nicht über die Fähigkeit, sicher zu schwimmen, so das Fazit der 42-Jährigen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Normalerweise gehört der Schwimmunterricht in die erste, zweite Klasse an jede Grundschule", führte van Almsick weiter aus. Es sei "elementar", Schwimmen zu lernen: "Das ist etwas, was die Kinder einfach können müssen." Weil mancherorts das Geld für Schwimmhallen fehle, sei es mittlerweile aber normal, dass es für Schwimmkurse Wartelisten gebe. In ihren Augen sei es deutlich weniger wichtig, dass Kinder schon in der ersten Klasse Chinesisch lernen würden, erklärte van Almsick dem Gastgeber der Talkshow, Giovanni di Lorenzo.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren