ZDF-Fahndungssendung

"Aktenzeichen XY ... ungelöst": Räuber hinterließen pinke Handschellen

von Rupert Sommer

Diese Verbrecher hatten offenbar ein berühmtes Vorbild: Vier maskierte und schwer bewaffnete Räuber überfielen ein Juweliergeschäft - und hinterließen ein auffälliges Souvenir. In "Aktenzeichen XY ... ungelöst" bittet die Polizei um Hinweise.

ZDF
Aktenzeichen XY ... ungelöst
Dokumentation • 03.06.2020 • 20:15 Uhr

Schon in den "Pink Panther"-Filmen mit dem berühmten Comic-Vorspann, in dem "Paulchen" seine launigen Streiche spielt, wird Brutalität und Skrupellosigkeit gern ein wenig verharmlost. An ihrer Entschlossenheit, fette Beute zu machen, ließen die vier maskierten Täter, die schwer bewaffnet mit Gewehren und Revolvern ein Juweliergeschäft stürmten, aber keinen Zweifel. Nach Zeugen ihres Überfalls fahndet die neue Ausgabe des ZDF-Klassikers "Aktenzeichen XY ... ungelöst" mit Rudi Cerne.

Dem Moderator und der ermittelnden Kriminalpolizei bei dem Juwelenraub gibt ein augenzwinkernder Hinweis der Täter Rätsel auf: Am Tatort hinterließen sie pinkfarbene Handschellen – möglicherweise das Markenzeichen der "Pink Panther"-Bande?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Doch auch die weiteren Fälle, die in der Sendung vorgetragen und in Einspielfilmen nachgestellt werden, sorgen weiterhin für viele Fragezeichen. So hat es erneut der Zeugen-Aufruf des Staatsschutzes in die ZDF-Reihe geschafft. Er befasst sich mit den Brandanschlägen während des von schweren Krawallen überschatteten G20-Gipfels in Hamburg.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren