Im November 2015 war Synchronsprecher Norbert Gastell gestorben. Fast 26 Jahre lieh Gastell Homer Simpson seine Stimme. Zur neuen Staffel musste ProSieben nun einen neuen Synchronsprecher finden, der gestern zum ersten Mal in deutschen Fernsehen zu hören war.

ProSieben hat es sich nicht leicht gemacht. Nach einem umfangreichen Casting entschied sich der Sender für Christoph Jablonka und - wie nicht anders zu erwarten - reagierten die Fans auf die unvermeindliche Änderung. Und die Reaktionen fielen recht unterschiedlich aus.

Neue Tonart

Viele Twitter-Nutzer lobten die Sprecher-Auswahl des Senders, die Änderung sei nicht so massiv wie seinerzeit, als Anke Engelke die verstorbene Elisabeth Volkmann als Synchronstimme von Marge Simpson ersetzte. Andere kritisierten die Wahl, das Dümmliche würde fehlen, die Stimme sei zu hoch. Nun, der Mensch ist ein Gewohnheitstier und es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis sich die Zuschauer an die neue Tonart gewöhnt haben.

Ob Christoph Jablonka die Nuancen der Stimme in Zukunft noch etwas ändern wird, bleibt abzuwarten. Auf alle Fälle werden sich die Fans bald an die Änderung gewöhnt haben. In erster Linie geht es ja auch nicht um die Tonlage, sondern um das, was Homer zu sagen hat.