Große Überraschung im "Dschungelcamp": Wegen eines Serverproblems konnte am Donnerstagabend nicht bestimmt werden, wer das Camp verlassen muss. Nun hat RTL reagiert.

Sechs Kandidaten bewohnen derzeit noch das "Dschungelcamp": Evelyn Burdecki, Felix van Deventer, Sandra Kiriasis, Peter Orloff, Chris Töpperwein und Bastian Yotta. Das sind vor dem Finale drei zu viel. Eigentlich sollte am Donnerstag einer ausziehen und am Freitag dann zwei. Doch eine Panne beim Televoting, offiziell ein Serverproblem beim Votingdienstleister, machte den Machern einen Strich durch die Rechnung. Der Bewohner mit den wenigsten Stimmen konnte laut RTL nicht bis zum Sendungsende am Donnerstag ermittelt werden. Wie also geht es jetzt weiter?

Auf diese Frage der Zuschauer gab RTL nun die Antwort: Am Freitag müssen gleich drei Stars den Dschungel verlassen. Im ersten Teil der Sendung wird der Promi bekannt gegeben, der am Donnerstag die wenigsten Stimmen hatte. Dieser muss sofort ausziehen. "Der Gewinner des gestrigen Gewinnspiels um 5.000 Euro wurde ermittelt und wird auf der Teletextseite 887 bekannt gegeben", so RTL.

Danach läuft alles wie ursprünglich geplant. Nach dem Auszug des ersten der drei Kandidaten werden die Leitungen wieder freigeschaltet und die Zuschauer können per Televoting bestimmen, welche zwei Bewohner vor dem Finale noch ausziehen müssen. Das wird dann wie üblich live am Lagerfeuer verkündet und der Gewinner des Gewinnspiels per Bauchbinde eingeblendet – wenn die Technik diesmal mitspielt.


Quelle: areh