Auswandererin

"Goodbye Deutschland": Miriam Höller hat sich getrennt und lebt nicht mehr in Kanada

Die aus der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland" bekannte Auswanderin Miriam Höller hat sich von ihrem kanadischen Freund Nate getrennt. Die Wildnis Kanadas sei auf Dauer doch zu einsam gewesen, erklärte sie.

Die Ex-"GNTM"-Kandidatin ist nach Bali weitergezogen. Gegenüber RTL erklärte die 32-Jährige: "In der Wildnis in Kanada zu leben ist wunderschön, aber auch furchtbar einsam. Es gibt dort keine vergleichbaren beruflichen oder sozialen Möglichkeiten für mich."

Sie und Nate seien immer noch freundschaftlich verbunden, versichert sie. Nate sei und bleibe einer der wertvollsten Menschen in ihrem Leben. Auf Bali sei sie als "absolute Powerfrau" aber auch erst mal zur Ruhe gekommen, verrät sie, obwohl sie sich immer über Leistung und Schnelligkeit definiert habe. Während der Corona-Krise kümmere sie sich dort um Pferde in Not, meditiere und treibe viel Sport. Auch an einem neuen Buch schreibe sie gerade. "Ich glaube, das ist eine ganz wichtige Sache, dass man hier nicht nur Urlaub macht, weil Bali so wunderschön ist, sondern dass man hier wirklich in einem Arbeitsflow bleibt."

Miriam Höller hatte ihre Beziehung zu Nate im Herbst 2018 öffentlich gemacht. Der Kanadier half ihr über eine schwierige Zeit hinweg: 2016 war ihr langjähriger Lebensgefährte Hannes Arch mit dem Helikopter verunglückt, wenige Monate zuvor hatte sich das Action-Model bei einem Fotoshooting beide Beine gebrochen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren