Plötzlich beste Freunde?

Michael Wendler will Oliver Pocher als Trauzeuge bei seiner Hochzeit

Noch vor nicht allzu langer Zeit waren sich Michael Wendler und Oliver Pocher spinnefeind. Nun soll der Comedian Trauzeuge des Schlagerstars werden. Alles nur ein PR-Gag oder "echte Liebe"?

Die Fehde zwischen Oliver Pocher und Schlagerstar Michael Wendler hält den Boulevard seit Monaten in Atem – und nimmt nun eine überraschende Wende. Im Rahmen einer Live-Aufnahme für ihren Podcast "Die Pochers hier!" in einem Düsseldorfer Auto-Kino begrüßten der Comedian und seine Frau Amira den Sänger als Gast. Der ließ es sich im Laufe des Gesprächs nicht nehmen, ihm eine ungewöhnliche Frage zu stellen: "Olli, würdest du der Trauzeuge von Laura werden? Die hat nämlich noch keinen."

Da war selbst der selten um Worte verlegene Komiker perplex: "Ich soll der Trauzeuge von Laura werden? Gibt es da nicht eine beste Freundin?" Nach einer ersten Zusage ("Da kann ich ja nicht mehr Nein sagen") ruderte er im Laufe des Gesprächs aber zurück: "Trauzeuge ist jetzt schon sehr, sehr hochgegriffen. Aber so vorbeikommen. Wir gucken mal, wo die Reise hingeht, also schauen wir mal." Auch Pochers Frau Amira zeigte sich eher skeptisch, was die Wendler-Pläne für die Hochzeit angeht. Auf dem Podcast ist zu hören, wie sie ihr Veto ins Mikro spricht: "Ich glaube nicht, dass ich das möchte", ist sie in den ersten Sekunden der Aufnahme zu hören.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren