Während der Wahlkampf alter Schule mäßig vor sich hindümpelt, ist die mediale Jagd nach jungen Wählerstimmen vor der Bundestagswahl in vollem Gange. Nur: Wie kommt man mit politischen Themen ran an die Jugend? Neben angehipsterten Politshows im klassischen TV werden Jung- und Erstwähler natürlich vor allem im Netz, in den Sozialen Medien, angesprochen. Mit "Informr" startet jetzt das Online-Netzwerk "funk" von ARD und ZDF eine reines Internet-Format auf Facebook, das der Generation Y die Wahlprogramme der Parteien näherbringen soll. Rike Schiller und Jan Schipmann, die das wöchentliche Format präsentieren, wollen damit die "Lücke zwischen traditioneller Nachrichtenberichterstattung und Social Media schließen".

Sechs hochrangige Politiker stellen sich den drängenden Fragen der Digital Natives – mit dabei sind Volker Kauder (CDU/CSU), Katarina Barley (SPD), Cem Özdemir (Grüne), Dietmar Bartsch (Linke), Alexander Gauland (AfD) und Christian Lindner (FDP). Von Umwelt- und Energiefragen über Wirtschafts-und Bildungspolitik bis zu den Komplexen Integration, Sicherheit und Außenpolitik widmet sich das im Auftrag von MDR Sputnik produzierte Format jede Woche einem bestimmten Thema.

"Alle Parteien fordern starken Einsatz für Bildung. Aber was muss konkret getan werden?"- Pro Episode wird den Volksvertretern eine Frage dieser Gewichtsklasse gestellt, auf die jeweils ein prominenter Vertreter jeder Partei eine Antwort gibt. Die Idee dahinter: Die jungen Wähler können dadurch die Forderungen und Ideen aus den Parteiprogrammen direkt vergleichen. Einen Versuch ist's wert ...


Quelle: teleschau – der Mediendienst