Immer Mittwoch am Vorabend werden in Wismar Verbrechen aufgeklärt – mittlerweile in der 15. Staffel. Zum kleinen Jubiläum der langjährigen Krimireihe, die seit 2004 im Zweiten läuft, steht jetzt ein 90-Minüter auf dem Programm. "Bittere Weihnachten" ist der dritte Primetime-Ausflug der "SOKO Wismar" in Spielfilmlänge.

Wirklich weihnachtlich geht es dabei allerdings nicht zu. Denn Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (Katharina Blaschke) ist in großer Sorge um ihre Nichte Maike (Anna Herrmann), die nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt plötzlich verschwindet. Helene, die ihn ihren vielen Jahren bei der Polizei schon so einiges gesehen hat, befürchtet Schlimmes: Ist Maike vielleicht entführt worden? Zusammen mit ihrem SOKO-Kollegen Jan Reuter (Udo Kroschwald) macht sie sich auf die Suche nach der jungen Frau.

Dabei fördert sie Dinge zutage, die sie ihrer Nichte nicht zugetraut hätte: Maike hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann (Josef Heynert) und mit diesem auch den Weihnachtsmarkt besucht, bevor sie verschwand. Reuter und sein Team haben schnell eine Verdächtige identifiziert: Sara (Niki Finger), die Frau des Betrogenen. Doch Maike wird auch nach intensiver Suche nicht gefunden – bis Helene schließlich eine grauenvolle Entdeckung macht.


Quelle: teleschau – der Mediendienst