25.02.2015 Im Interview

Steven Spielberg: "Ich war ein Außenseiter, ein Langweiler"

"Filme zu drehen, war meine Rettung", sagt Steven Spielberg.
"Filme zu drehen, war meine Rettung", sagt Steven Spielberg.  Fotoquelle: Cinemafestival / Shutterstock.com

Seine Kindheit hat Steven Spielberg sehr geprägt. Bis heute verarbeitet er sie in seinen Filmen. Im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5 erklärt der Starregisseur: "Mit ,E. T. - Der Außerirdische' zum Beispiel habe ich die Scheidung meiner Eltern wiedergespielt." Als Kind wurde er gemobbt. "Ich war ein Außenseiter. Ein Langweiler. Filme zu drehen, war meine Rettung."

Der 68-jährige Regisseur und Produzent feierte 1975 im Alter von 27 Jahren mit "Der weiße Hai" seinen internationalen Durchbruch. Er ist seitdem bekannt für seine tollkühne Rollenverteilung. Er war es, der Drew Barrymore und Christian Bale ihre ersten Rollen gab: "Ich riskiere alles für Leute an die ich total glaube."

Noch nervös, wenn er an einem Film arbeitet? "An dem Tag, an dem ich meine Nervosität verliere, höre ich auf Filme zu drehen!" TELE 5 zeigt die von Steven Spielberg produzierte, Emmy-prämierte Science-Fiction-Serie "SeaQuest" ab 02. März immer montags bis freitags. Zum Auftakt gibt es am Freitag, 27. Februar, um 16:00 Uhr eine 90-minütige Pilotfolge.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Zur Serie "SeaQuest"

Einfach mal abtauchen! Als "Star Trek" unter Wasser konzipiert, soll in "SeaQuest" statt eines Raumschiffes ein High-Tech-U-Boot auf diplomatischen Tiefsee-Missionen u. a. der Friedenssicherung dienen. In den Hauptrollen zu sehen sind unter anderem Roy Scheider und Jonathan Brandis.

Das könnte Sie auch interessieren