Er hat eines der berühmtesten Weihnachtslieder für Kinder geschrieben, kennt sich mit dessen Inhalt selbst aber überhaupt nicht aus. Rolf Zuckowski hat nämlich noch nie Weihnachtsplätzchen gebacken, wie er nun zugab.

"In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei ..." – Den Text des berühmten Kinderliedes von Rolf Zuckowski aus dem Jahr 1987 kann wohl so gut wie jeder mitsingen. Es geht um das alljährliche Chaos beim Plätzchenbacken in der Küche. Einer, der davon allerdings gar keine Ahnung hat, ist ausgerechnet der Liedermacher selbst! "Ich habe noch nie selber Plätzchen gebacken", offenbarte Zuckowski nun im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". Seine Ausrede: "Unsere Küche ist so eng, dass man nicht mit mehr als drei Personen drin stehen kann."

Ganz fremd sei ihm die Handhabe mit dem süßen Backwerk aber nicht. "Ich steche gerne Plätzchen aus. Aber ich habe noch nie einen Teig zusammengerührt. Und das Dekorieren beherrschen Kinder sowieso besser", so der 72-Jährige. Seine Familie war es auch, die ihn damals zu dem dem Lied inspirierte. Es sei nach einem Konzert an einem Adventsabend entstanden, als er vom Autotelefon aus zu Hause angerufen habe. "Ich hörte schon am Geklapper, dass gebacken wird. Auf der Heimfahrt habe ich begonnen, mir das Lied zusammenzureimen", erinnert sich Zuckowski.

Bei seiner Ankunft waren Text und Melodie fertig, sodass er es gleich in der Küche uraufführte – mit Erfolg. "In der Weihnachtsbäckerei" wurde zu einem von Rolf Zuckowskis größten Hits. Insgesamt gilt er mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern als einer der erfolgreichsten deutschen Kinderlieder-Macher überhaupt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH