Herzkino am Sonntagabend: Jahrelang wurde die Kunsthistorikerin Helen von ihrem Freund betrogen. Doch dann findet sich auf dem Lande ein neuer Mann.

Viel Kummer und Tragik mit Inga Lindström alias Christiane Sadlo im schönen Schweden: Als in der neuen Folge "Entscheidung für die Liebe" die Kunsthistorikerin Helen (Nathalie Thiede) herausfindet, dass sie jahrelang von ihrem Freund betrogen wurde, flüchtet sie aufs Land, um sich dort in die Arbeit zu stürzen. Er hatte ihr verheimlicht, dass er verheiratet ist. In Lanborg, wo sie die antiken Möbel des alten Hauses von Greta Janson (Gaby Dohm) für den Verkauf katalogisiert, freundet sie sich sofort mit der älteren Hausbesitzerin an. Und wie das Schicksal im Herzkino nun einmal spielt, taucht da plötzlich Jakob wieder auf, der Bruder von Gretas verstorbenem Ehemann. Er hatte Greta vor 30 Jahren verlassen. Helen und Greta – zwei Frauen verschiedener Generationen, denen Gleiches widerfährt – nicht zuletzt, weil sich Helen ihrerseits prompt in den neuen Hausbesitzer (Christian Wunderlich) verliebt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst