Mord auf Shetland - Gefährliche Träume
12.05.2024 • 21:45 - 23:40 Uhr
Fernsehfilm, Kriminalfilm
Lesermeinung
Die neuen Ermittlungen von Chefinspector Jimmy Perez (Douglas Henshall) führen ihn diesmal ins Drogenhändler-Milieu.
Vergrößern
Rachel Cairns (Shauna Macdonald) ist mit der Ermittlungstaktik von Jimmy Perez (Douglas Henshall) nicht ganz einverstanden.
Vergrößern
Fieberhaft wird der sensible Comic-Zeichner Connor Cairns (Nicholas Nunn) gesucht.
Vergrößern
Schockierender Kofferraum-Fund: Jimmy Perez (Douglas Henshall) und Tosh (Alison O'Donnell) stoßen auf eine Leiche.
Vergrößern
Jimmy Perez (Douglas Henshall) ist wieder auf den Shetlands im Einsatz - nach einer zwischenzeitlichen Suspendierung.
Vergrößern
Originaltitel
Shetland
Produktionsland
GB
Produktionsdatum
2022
Altersfreigabe
12+
Fernsehfilm, Kriminalfilm

Raues Wetter und viel Blut

Von Rupert Sommer

Die britische BBC-Reihe "Mord auf Shetland" kehrt auch in diesem Jahr mit drei neuen Episoden vor und rund um die Pfingsttage in die ARD zurück. Die neuen Fälle der düsteren Serie führen diesmal tief ins Drogenmilieu – und in die Vergangenheit.

Eigentlich sind die abgelegenen schottischen Inseln in der Region, wo die Nordsee in die Weiten des Nordatlantik übergeht, ein einsames Naturparadies. Doch der neue ARD-Krimifilm "Mord auf Shetland – Gefährliche Träume" zeigt, dass man dem Klischee von Rückzug, Ruhe und charmanten, ehrlichen Bewohnern nicht trauen darf. Der allen Fans der Reihe bestens bekannte britische Detective Inspector Jimmy Perez (Douglas Henshall) meldet sich zum Auftakt einer Drei-Filme-Minireihe nach seiner zwischenzeitlichen Suspendierung zurück in die Nebelwelten und ins düstere Wetter der Shetlands. Schon bald steckt er tief in brisanten neuen Ermittlungen, die ihn diesmal ins raue Drogenhändler-Milieu und zu aggressiven Öko-Aktivisten führen.

Ein grausamer Fund in einem Koffer

Ausgangspunkt für die Spurensuche im ersten der drei Fälle der beliebten britischen Reihe, die ursprünglich von der BBC produziert wurden, ist das Verschwinden eines jungen Zeichners, der eben erst seine erste Graphic Novel mit Bezug zu alten Mythen vorgestellt hatte. Eine brutale Wende nimmt die zunächst routinemäßig wirkende Suche, als in einem Koffer eine zerstückelte Leiche gefunden wird.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Die ARD zeigt die Filme mit der düsteren Handlung vor majestätischen Landschaftsaufnahmen auf dem späten Film-Sendeplatz am Sonntagabend. Die drei Filme sind inhaltlich miteinander verbunden und steigern die Spannung von Fall zu Fall. Es deutet sich schließlich eine wichtige Lebensentscheidung für den charismatischen, aber auch verletzlichen und mit privaten Problemen kämpfenden Kommissar ab.

Den zweiten neuen Film "Mord auf Shetland – Tödlicher Sturz" zeigt Das Erste am 19. Mai, ebenfalls um 21.45 Uhr. "Mord auf Shetland – Preis der Freiheit" folgt dann am Pfingstmontag, 20. Mai, um 21.45 Uhr.

Mord auf Shetland – Gefährliche Träume – So. 12.05. – ARD: 21.45 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Top stars

Das beste aus dem magazin

Auf 160 Seiten gibt Design-Expertin Ann-Kathrin Otto in „AKOs wohnART – So geht gutes Einrichten“ ihr Fachwissen weiter. Sie gibt kreative Tipps, wie man mehr aus den eigenen vier Wänden herausholen kann. Ann-Kathrin Otto gewährt in dem Buch nicht nur Einblicke in ihre Trickkiste, sondern verrät auch Persönliches zu ihrer eigenen Biografie.
HALLO!

TV-Szenenbildnerin Ann-Kathrin Otto im Interview über Filmsets und kreative Tipps

Ann-Kathrin Otto arbeitet seit 1992 freiberuflich als Szenenbildnerin, Storyboardzeichnerin und Bühnenmalerin für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Bekannt geworden ist sie unter anderem durch die ZDF-Sendung „Volle Kanne“, an der sie seit 2004 mitarbeitet.
Ralf Husmann im Interview.
Star-News

Ralf Husmann über Bastian Patewka, Komödien und neue Projekte

Hajo Siewers (Bastian Pastewka) muss in „Alles gelogen“ auf eine Notlüge mit Folgen zurückgreifen. Das Drehbuch zu der Komödie stammt aus der Feder von Ralf Husmann („Merz gegen Merz“).
Professor Dr. Sherko Kümmel leitet als Direktor die Klinik für Senologie/Brustzentrum 
der Evangelischen Kliniken Essen-Mitte. Er 
ist an der Entwicklung und Etablierung von 
nationalen und internationalen Therapie-Standards beteiligt und unter anderem Mitglied der 
„Westdeutschen Studiengruppe“ (WSG). Diese 
bundesweite Forschungseinrichtung widmet 
sich der ständigen Optimierung von Brustkrebs-Behandlungen
Gesundheit

Diagnose Brustkrebs: Zweitmeinung einholen

Bei ihrer persönlichen Vorsorge hatte meine 38-jährige Patientin eine Auffälligkeit ertastet, einen Knubbel in der Brust. Sie war sehr beunruhigt. Ihr Gynäkologe schickte sie in ein kleines Brustzentrum. Die Diagnose brachte Gewissheit: Brustkrebs. Die aus Sicht der Mediziner alternativlose Therapie waren Chemo, komplette Brustentfernung per OP und Bestrahlung.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt 
und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als „Doc Esser“ in TV, 
Hörfunk und als Buchautor.
Gesundheit

Passivrauchen: gefährlich vor allem für Kinder

„Mein Mann zeigt sich da leider völlig uneinsichtig und raucht auch im Beisein unserer beiden Kinder. Muss ich mir Gedanken um ihre Gesundheit machen?“, fragte mich kürzlich die Mutter zweier Kleinkinder im Alter von zwei und fünf Jahren, die ihren 35-jährigen Ehemann, einen starken Raucher, zu seinem Arzttermin in meine Sprechstunde begleitete. „Leider muss ich Ihre Frage mit einem ganz klaren ja beantworten“, erwiderte ich der Frau.
Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ eine große Graphic Novel vorgelegt.
HALLO!

„Columbusstraße“-Comiczeichner Tobi Dahmen im Interview: Ein Buch gegen das Vergessen

Comiczeichner Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ den ersten Band seiner Familiengeschichte vorgelegt, der sich mit der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs befasst. Im Interview äußert er sich zum Hintergrund seines ambitionierten Werks.
ZDF-Redaktionsleiter Burkhard Althoff im prisma-Interview über junge Regisseure und Komödien.
HALLO!

ZDF-Sommerreihe „Shooting Stars“: Junge Regisseure zeigen ihre Debüt-Komödien

In der Reihe „Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten“ gibt es im ZDF auch in diesem Sommer wieder fünf Filme von jungen Regisseuren zu sehen. Redaktionsleiter Burkhard Althoff erklärt im prisma-Interview, warum es so schwer ist, eine Komödie zu drehen – und warum das Genre wichtiger ist als je zuvor.