Mythos Kneipe - der Deutschen zweites Wohnzimmer
Info, Zeitgeschichte • 26.06.2022 • 23:40 - 00:25
Lesermeinung
Rettet der Fernsehfußball die Kneipen? Der Wirt Paul Moss zapft während der Europameisterschaft 2021 ein kühles Helles.
Vergrößern
Frank Zander - hier bei einer Obdchlosen-Verköstigung in Berlin - setzt sich für den Erhalt der Kneipen als soziale Treffpunkte ein.
Vergrößern
Originaltitel
Mythos Kneipe - der Deutschen zweites Wohnzimmer
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Info, Zeitgeschichte

Wo das Leben noch lebenswert ist

Von Hans Czerny

Rührselig besang Peter Alexander 1976 "die kleine Kneipe in unserer Straße, da, wo das Leben noch lebenswert ist". Als hätte er das große Kneipensterben vorausgeahnt: Immer weniger nachbarschaftliche Biertreffs, in denen man sich ohne Unterschied vergnügen kann, gibt es seitdem.

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen sich von Peter Alexander rührselig "die kleine Kneipe in unserer Straße" so hymnisch wie rührselig besingen ließ. Einst besonders in den Großstädten für ärmere Einwohner ohne eigenes Wohnzimmer eine Notwendigkeit oder gar "Keimzelle des Protests", wie nun von den ZDF-Historikern behauptet, sind die Eckkneipen, in Bayern zärtlich "Boazn" genannt, immer weiter am Schwinden. Laut Statistik soll es 1994 noch deren 70.000 gegeben haben, heute sind es nur noch etwa 22.000. Kürzlich noch war zu befürchten, die Coronakrise gebe ihnen nach dem Rauchverbot den letzten Rest.

Die "TV-Legende" Frank Zander und der Comedian Markus Krebs helfen den "History"-Machern nun beim Betrachten des "Mythos Kneipe" bei der Nostalgiepflege und beim gepflegten Jammern. Es fehle mit der Kneipe "der gesellschaftliche Zusammenhalt", so kommt heraus. Also setzen sie sich zumindest verbal für den Erhalt der Kiezkneipen ein.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Kreuzberger Nächte sind lang

Diese überaus launige "ZDF History"-Ausgabe schlägt allerdings einen viel größeren Bogen. Sie kommt auf die ersten Berliner und Bremer Kiezkneipen zurück. Kein Geringerer als der spätere Reichspräsident Friedrich Ebert war ja mal Schankwirt in der Bremer Neustadt, und die Spelunken selbst sollen eine Keimzelle der Sozialisten gewesen sein. Dass man aber auch gleich die Münchner Bierkeller als Nährböden der Nazis mit einbezieht, führt zumindest größenmäßig von der guten alten Boazn schon ziemlich weit weg.

Der Stammtisch, "an dem sich Volkes Stimme artikuliert" (ZDF), ist inzwischen ins Fernsehen gewandert. Könnte es einen schöneren Ausdruck dessen geben, dass nicht zuletzt das Fernsehen selbst dazu beitrug, den potenziellen Kneipengast vom Karten- oder Flipperspiel abzuhalten? Dabei kamen zu Beginn der Fernsehära viele beim gemeinsamen Fußballschauen in der Kneipe erstmals mit der Flimmerkiste in Berührung. Auch das fraglos ein nicht nebensächlicher Aspekt, wenn man das Phänomen Kneipe kulturhistorisch angemessen betrachten will.

Nicht bedauernswert, aber auch nicht ganz wahr, ist der Umstand, dass traditionelle studentische Saufgelage im Wirtshaus inzwischen der Vergangenheit anhören. Das Kneipenwesen ist während der Studentenrevolte nach links abgewandert, so haben die ZDF-Zeitgeschichtler herausgefunden, und sie nehmen dafür den Gebrüder-Blattschuss-Song "Kreuzberger Nächte sind lang" in Beschlag. Doch alles in allem gereicht es den Dokumentaristen zur Ehre, dass sie im Zeichen der um sich greifenden Gentrifizierung so kurz vor dem drohenden Aus der "kleinen Kneipe" noch einen ausführlichen Rückblick angedeihen lassen. Da darf man im Eifer des Gefechts auch mal einiges durcheinanderbringen.

ZDF History: Mythos Kneipe – der Deutschen zweites Wohnzimmer – So. 26.06. – ZDF: 23.40 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Gefäßtraining: Wie die Beine gesund bleiben

Gesunde Gefäße sind das A und O für gesunde Beine. Leider können sie aber genauso erkranken wie beispielsweise die Gefäße am Herzen. Der Arzt spricht dann von der pAVK, der peripheren Verschlusskrankheit, im Volksmund auch Schaufenstererkrankung genannt.
Dr. Johannes Wimmer
HALLO!

Dr. Johannes Wimmer: "Das Thema Mental Health ist mir besonders wichtig"

Dr. Johannes Wimmer und Elena Uhlig führen ab dem 22. August drei Wochen lang im Ersten montags bis freitags um 14.10 Uhr durch das neue Magazin "Leichter leben". 50 Minuten am Nachmittag, in denen es nur um Gesundheit, Wohlbefinden, Ernährung und Bewegung. Wir haben mit Johannes Wimmer gesprochen.
Gewinnspiele

Traumurlaub im Reisesommer

Erinnern Sie sich? Als wir den Reisesommer in Ausgabe 24 ausriefen, lagen zehn tolle Reisegewinne noch vor Ihnen. Mittlerweile sind wir bei der letzten Runde unseres Urlaubs-Gewinnspiels angekommen.
Die historische Altstadt von Marktbreit.
Nächste Ausfahrt

Marktbreit – Romantische Stadt

Auf der A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern in der Nähe der Ausfahrt 104 das Hinweisschild "Marktbreit – Romantische Stadt". Wer die Autobahn hier verlässt, kommt nach Marktbreit am Main im unterfränkischen Landkreis Kitzingen.
Thomas Lindner (2.v.r.) und seine Bandkollegen.
HALLO!

Thomas Lindner: Härter als das Mittelalter

Die deutschen Mittelalter-Folk-Rocker Schandmaul haben mit "Knüppel aus dem Sack" ein neues Album eingespielt. Wir haben mit Frontmann Thomas Lindner gesprochen.
Prof. Dr. Nurcan Üçeyler ist Neurologin und Oberärztin an der Neurologischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Würzburg.
Gesundheit

Wandernder Schmerz im ganzen Körper

Eine 45-jährige Patientin stellte sich vor einiger Zeit mit langjährigem chronischem Schmerz im Rahmen der Teilnahme an einer Studie bei mir vor. Vor über einem Jahrzehnt begann ihre Leidensgeschichte mit einem Schmerz an einer Stelle im Rücken.