Stralsund

  • Nina Petersen (Katharina Wackernagel) begibt sich durch Alleingänge mal wieder in Gefahr. Vergrößern
    Nina Petersen (Katharina Wackernagel) begibt sich durch Alleingänge mal wieder in Gefahr.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Hotel-Unternehmerin Annegret Böhring (Angela Roy) hat eine Vergangenheit, die es zu erkunden gilt. Vergrößern
    Hotel-Unternehmerin Annegret Böhring (Angela Roy) hat eine Vergangenheit, die es zu erkunden gilt.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Hobby-Historikerin Betty Renitz (Ruth Reinecke, rechts) gewährt Nina Petersen (Katharina Wackernagel) Einblicke in das Kinderheim aus DDR-Zeiten. Vergrößern
    Hobby-Historikerin Betty Renitz (Ruth Reinecke, rechts) gewährt Nina Petersen (Katharina Wackernagel) Einblicke in das Kinderheim aus DDR-Zeiten.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Die Ermittler müssen am Hafen eine Leiche in Augenschein nehmen (von links): Nina, Petersen (Katharina Wackernagel), Karl Hidde (Alexander Held) und Karim Uthmann (Karim Günes) Vergrößern
    Die Ermittler müssen am Hafen eine Leiche in Augenschein nehmen (von links): Nina, Petersen (Katharina Wackernagel), Karl Hidde (Alexander Held) und Karim Uthmann (Karim Günes)
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Annegret Böhring (Angela Roy) und ihr Mann Sven (Wolf-Dietrich Sprenger) müssen den schweren Gang in die Pathologie antreten. Vergrößern
    Annegret Böhring (Angela Roy) und ihr Mann Sven (Wolf-Dietrich Sprenger) müssen den schweren Gang in die Pathologie antreten.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Dirk Wegener (Marek Harloff) macht sich verdächtig: Er hält seine Vergangenheit unter Verschluss. Vergrößern
    Dirk Wegener (Marek Harloff) macht sich verdächtig: Er hält seine Vergangenheit unter Verschluss.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Gefährlicher Einsatz: Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und ihr Kollege Thomas Jung (Johannes Zirner) geraten unter Beschuss. Vergrößern
    Gefährlicher Einsatz: Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und ihr Kollege Thomas Jung (Johannes Zirner) geraten unter Beschuss.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Der Pullover von Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ist einer der wenigen auffälligen Farbflecken im düsteren Film. Vergrößern
    Der Pullover von Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ist einer der wenigen auffälligen Farbflecken im düsteren Film.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
  • Sie müssen die Leiche identifizieren (von links): Annegret Böhring (Angela Roy), ihr Ehemann Sven (Wolf-Dietrich Sprenger) und Nina Petersen (Katharina Wackernagel) in der Stralsunder Pathologie. Vergrößern
    Sie müssen die Leiche identifizieren (von links): Annegret Böhring (Angela Roy), ihr Ehemann Sven (Wolf-Dietrich Sprenger) und Nina Petersen (Katharina Wackernagel) in der Stralsunder Pathologie.
    Fotoquelle: ZDF / Gordon Timpen
Serie, Krimireihe
Hochexplosive Aufdeckungen
Von Rupert Sommer

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Sa., 26.01.
20:15 - 21:45
Schattenlinien


Wie schon der Fall "Stralsund – Waffenbrüder" aus dem November verfolgt der neue ZDF-Samstagabendkrimi der Reihe Spuren, die in die DDR-Vergangenheit zurückreichen.

Schon wieder eine Explosion vor den mittelalterlichen Kirchentürmen von Stralsund: Diesmal zerreißen ein lauter Knall und ein Feuerball die Idylle auf dem Strelasund – mit Panoramablick auf die Altstadt an der Ostssee. Auf einer privaten Yacht wollten Jan Böhring, Sohn einer schwerreichen Hoteliersfamilie, und seine Ehefrau Britta eine romantische Nacht verbringen. Doch plötzlich sichtet die junge Blondine von Deck aus merkwürdige Blubberblasen unter Wasser, dann ein geheimnisvolles Lichtsignal – und wenig später treibt sie schwer verletzt im kalten Wasser. Ihr Ehemann Jan ist tot. Es ist ein rasanter Auftakt für den neuen ZDF-Samstagabendkrimi "Stralsund – Schattenlinien" (2019). Das hohe Tempo kann der Film aber nicht halten.

Nachdem die Leiche und die Verletzte geborgen sind, beginnt für Ermittlerin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und ihren altgedienten, altersweisen Kollegen Karl Hidde (Alexander Held) die übliche Spurensuche- und Zeugenbefragungsroutine. Irritierend ist allerdings der unangenehme Pflichttermin bei den Eltern des Toten: Mehr oder weniger entsetzt fällt der Kommissarin auf, dass Jans Mutter, die Unternehmerin Annegret Böhring (Angela Roy, bekannt aus der ARD-Endlosserie "Rote Rosen") die Schreckensnachricht sehr beherrscht und kalt aufnimmt – fast so, als hätte sie mit der Hiobsbotschaft, die ihr die Polizei überbringen musste, gerechnet.

Und das, obwohl der brutale Unfall wie ein gezielter Anschlag wirkt, ausgelöst durch einen ferngezündeten Sprengsatz. Umso merkwürdiger, dass die Ermittler rasch herausfinden, dass eigentlich ganz andere Ausflugsseeleute auf dem Boot erwartet worden waren – unter anderem Annegret Böhring selbst. Schnell konzentriert sich die Polizeiarbeit auf die Aufarbeitung ihres Hintergrunds. Böhring, die zu DDR-Zeiten als Ärztin in einem mittlerweile aufgegebenen, in einem abgelegenen Waldstück verfallenden Kinderheim als Ärztin gearbeitet hat, muss offenbar viele Gegner haben. Weil sie wissen wusste, was hinter den Mauern der Anstalt wirklich vor sich ging.

Knüppel zwischen die Beine bekommt Nina Petersen auch im neuen Fall mal wieder von ihrer Revierleiterin Caroline Seibert (Therese Hämer), die den Ruf der in Stralsund angesehenen, wohltätigen Hotel-Betreiberin schützen möchte. Und dann verstrickt sich die gerne so verschlossen wirkende Kommissarin auch noch in ein Techtelmechtel: Petersen geht mit ihrem Kollegen, dem forschen Sprengstoffexperten Thomas Jung (Johannes Zirner), der ihr zuvor noch so unheimlich war, nicht nur zum Boxtraining, sondern auch ins Bett.

Das Gesamtergebnis des mittlerweile 14. Films der "Stralsund"-Reihe, der vom Regie-Routinier Markus Imboden in Szene gesetzt wurde, trübt mal wieder der farblose Eindruck – als ob das heimische Fernsehgerät unerklärlicherweise auf Schwarz-Weiß-Betrieb umgeschaltet oder als ob sich beim Drehen ein Grauschleier auf die Bilder gelegt hätte. Motivisch greift der neue Fall durch einige Parallelen (Stasi-Vorgeschichte, Explosionen, Sprengstoffmann Jung, die noch immer laufenden disziplinarischen Ermittlungen gegen Petersen) auf die jüngst ausgestrahlte "Waffenbrüder"-Ermittlung aus dem November zurück. Das kann man gut finden, muss man aber nicht.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD LKA-Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur) und Nadja Eschenbach (Nadine Dubois).

Tatort - Murot und das Murmeltier

Serie | 19.02.2019 | 01:45 - 03:18 Uhr
3.32/503141
Lesermeinung
ARD Der gekränkte Toni (Hardy Krüger jr.) lässt Karen (Katja Woywood) einfach stehen, als sie beschließt, der Einladung seines Nebenbuhlers auf dessen Yacht zu folgen.

Toni Costa - Kommissar auf Ibiza - Küchenkunst

Serie | 22.02.2019 | 02:10 - 03:40 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
ARD Kommissar Özakin (Erol Sander) muss das Rätsel um die steinernen Krieger lösen.

Mordkommission Istanbul - Die steinernen Krieger

Serie | 23.02.2019 | 00:25 - 01:58 Uhr
3.36/5066
Lesermeinung
News
Mac (Seth Rogen), greift zu harten Mitteln, um gegen Shelby (Chloë Grace Moretz), Beth (Kiersey Clemons) und Nora (Beanie Feldstein) (von links) anzukommen.

Mit altem Personal und frischem Blut will Regisseur Nicholas Stoller an den Erfolg von "Bad Neighbor…  Mehr

Einsamer Kämpfer: Cyril (Thomas Doret) muss hart arbeiten, um seinen Zorn in Zaum zu halten.

Von seinem Vater wurde Cyril einst ins Heim abgeschoben. Nun macht sich der "Junge mit dem Fahrrad" …  Mehr

Urlaubsparadies Seychellen: Doch hinter der Idylle verbirgt sich eine wilde Vergangenheit, die noch heute das Gesicht der 115 Inseln prägt.

Die Seychellen im Indischen Ozean gelten als Traumziel schlechthin. Doch die Inseln haben nicht nur …  Mehr

ZDF-Zweiteiler "Walpurgisnacht": Volkspolizist Karl Albers (Ronald Zehrfeld) entdeckt bei den Mordopfern geschnitzte Hexen oder kleine Besen - Symbole der Walpurgisnacht. Wie viel "Grusel" gab es tatsächlich DDR?

In "Walpurgisnacht – Die Mädchen und der Tod" spielt Ronald Zehrfeld eine der Hauptrollen. Der ZDF-Z…  Mehr

Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr