The Hate U Give
Spielfilm, Drama • 20.03.2021 • 20:15 - 23:05
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Das bewegende Drama "The Hate U Give" mit Amandla Stenberg erzählt, wie tief Rassismus in den USA verwurzelt ist.
Vergrößern
Starr (Amandla Stenberg, Mitte) besucht eine Schule im reichen Nachbarviertel, wo sie nur weiße Freunde wie Maya (Megan Lawless, links) und Hailey (Sabrina Carpenter) hat.
Vergrößern
Die Kindheitsfreunde Starr (Amandla Stenberg) und Khalil (Algee Smith) fahren durch die Gegend, hören Musik und plaudern über alte Zeiten.
Vergrößern
Mit dem Doppelleben von Starr (Amandla Stenberg) ist es vorbei, nachdem ihr Kumpel Khalil von einem weißen Polizisten erschossen wurde. Ihr weißer Freund Chris (K.J. Apa) ahnt nichts davon, dass sie in zwei Welten verkehrt.
Vergrößern
Starrs (rechts) Vater Maverick (Russell Hornsby, links) bläute seinen Kindern ein, wie sie sich als Schwarze bei einer Verkehrskontrolle zu verhalten haben. Mutter Lisa (Regina Hall) ist von Khalils Tod erschüttert.
Vergrößern
Die junge Schülerin Starr (Amandla Stenberg) wird mit grausamer Polizeigewalt konfrontiert.
Vergrößern
Starr (Amandla Stenberg) erkennt allmählich, dass sie nicht länger den Mund halten kann - und demonstriert gegen Polizeigewalt.
Vergrößern
Rassismus gehört zum Alltag von Starr (Amandla Stenberg). Doch nun verschafft sie sich Gehör.
Vergrößern
Originaltitel
The Hate U Give
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 28. Februar 2019
Spielfilm, Drama

Nach einer traurigen Begebenheit

Von Jasmin Herzog

Struktureller Rassismus in Amerika, verhandelt in einem Coming-of-Age Drama: "The Hate U Give" gelingt das Kunststück, diese so unterschiedlichen Themenfelder zusammenzubringen.

Rassismus in Amerika war in den vergangenen Jahren immer wieder Thema in Hollywood. Was auffällt: Filme wie Kathryn Bigelows Drama "Detroit", die oscarnominierte Dramödie "Green Book" oder der ebenfalls für den Oscar nominierte Film "BlacKkKlansman" behandeln allesamt historische Stoffe. "The Hate U Give", die Verfilmung des gleichnamigen, mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Bestsellers von Angie Thomas, schlägt den Bogen in die Gegenwart. Das beeindruckende Coming-of-Age-Drama von George Tillman, Jr., das nun zur Primetime auf ProSieben wiederholt wird, rückt ein 16-jähriges Mädchen ins Zentrum. Es erzählt, basierend auf wahren Begebenheiten, vom noch immer grassierenden Alltagsrassismus in den USA.

Zum ersten Mal begegnet man der jungen Starr (Amandla Stenberg, "Die Tribute von Panem"), als ihr Vater Maverick (eindringlich verkörpert von Russell Hornsby) seinen Kindern zum wiederholten Male erklärt, was sie als Schwarze in einer weißen Welt beachten müssen. Maverick, ein stolzer Black-Panther-Anhänger, beschwört seine Kinder, bei einer Autokontrolle immer ruhig zu bleiben und ihre Hände sofort auf das Armaturenbrett zu legen. Eine Lektion, deren Wichtigkeit sich wenig später bewahrheiten wird.

Zwischen zwei Welten

Wenig später erzählt Starr dem Zuschauer von ihrem anstrengenden Doppelleben. Sie wächst in einem liebevollen Zuhause in einem Viertel auf, in dem hauptsächlich Schwarze leben. Kameramann Mihai Malaimare Jr. taucht diese Wohngegend in warme Farben, während er den Ort, an dem Starr zur Schule geht, in kühleren Tönen fotografiert. Hier hat Starr es vor allem mit weißen Mitschülern zu tun und muss sich täglich mit subtilem Alltagsrassismus auseinandersetzen. In diesem zweiten Leben hat sie sogar einen weißen Freund, den sie vor ihrem Vater geheim hält.

Dann aber holt sie ihre Herkunft mit aller Härte ein. Nach einer Party fährt Starr mit ihrem Kindheitsfreund Khalil (Algee Smith) nach Hause. Unterwegs geraten die beiden in eine Polizeikontrolle. Als Khalil eine unvorsichtige Bewegung macht, erschießt ihn ein junger Polizist ohne zu zögern. Regisseur George Tillmann Jr. schont sein Publikum in dieser drastischen Szene nicht, sondern zeigt, wie Starrs gutmütiger Freund verblutet, während sie, von dem Polizisten gefesselt, hilflos dabei zusehen muss. Ähnlich wie Khalil ist es 2009 Oscar Grant ergangen, einem 22-jährigen unbewaffneten Schwarzen, der von einem Polizisten in den Rücken geschossen wurde – und dessen Tod Autorin Angie Thomas zu ihrem Buch inspiriert hat.

Bis zur letzten Minute fesselnd

Sowohl Polizei als auch Medien beginnen sofort damit, Khalil, der für den Kleingangster King (Anthony Mackie) gedealt hat, als gefährlichen Kriminellen darzustellen. Die traumatisierte Starr muss sich nun in einem schmerzlichen Prozess entscheiden, ob sie lieber schweigen oder vor einer Jury aussagen will. Dafür müsste sie jedoch ihr sorgsam gepflegtes Doppelleben aufgeben und nicht zuletzt sich und ihre Familie in Gefahr bringen. Denn Gangsterboss King hat großes Interesse daran, den Vorfall unter den Teppich zu kehren.

Amandla Stenberg verkörpert die beiden miteinander im Streit liegenden Seiten von Starr derart überzeugend, dass der das komplexe Thema des strukturellen Rassismus auch für jüngere Menschen hautnah erfahrbar machende Film bis zur letzten Minute fesselt. Auch Algee Smith spielt sich in seiner kurzen Präsenz in die Herzen der Zuschauer. Das Ende, auf das der Film zusteuert, mag zwar etwas plakativ geraten sein. Aber eines macht "The Hate U Give" deutlich: Rassismus ist mitnichten nur ein Problem der Vergangenheit.

The Hate U Give – Sa. 20.03. – ProSieben: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Der Trailer zu "The Hate U Give"

top stars
Zoë Saldana in "8 Blickwinkel".
Zoë Saldana
Lesermeinung
Überzeugt auf der Leinwand und dem Bildschirm: James Caviezel
James Caviezel
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Autor und Schauspieler: Dominic Raacke, hier als
Ermittler in der Tatort-Episode "Oben und unten"
Dominic Raacke
Lesermeinung
Ronald Zehrfeld in "Das unsichtbare Mädchen".
Ronald Zehrfeld
Lesermeinung
Julia Stinshoff in "Ein Date fürs Leben"
Julia Stinshoff
Lesermeinung
Adelt jede Serie, jedes TV-Spiel: Charakterkopf Lambert Hamel
Lambert Hamel
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Als Spaßvogel erfolgreich: Tim Allen
Tim Allen
Lesermeinung
Bleibt vielen als Papa Gilmore in Erinnerung: Edward Herrmann
Edward Herrmann
Lesermeinung
Begann seine Karriere bereits 1997: James Franco.
James Franco
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Ein Passagierschiff fährt aus dem Hafen von Meersburg am Bodensee Richtung Friedrichshafen.
Reise

Per Schiff zu den schönsten Winkeln des Bodensees

Eine aussichtsreiche Schifffahrt auf dem Bodensee ist ein ganz besonderes Highlight und sollte bei keinem Urlaub am Schwäbischen Meer fehlen. Im Sommer verbindet der Linienverkehr regelmäßig die Uferorte, in den Wintermonaten werden stimmungsvolle Ausflugsfahrten angeboten.
Ein Bodensee-Urlaub ist ohnehin schon ein Ereignis für alle Sinne.
Reise

Wellnesshotels am Bodensee: Entspannung vor herrlicher Kulisse

Im Grunde ist die Schönheit der Region schon ausreichend, um einen Aufenthalt am Bodensee unter das Wellness-Banner zu stellen. Doch in diesem Artikel möchten wir uns mit der Gesamtsituation von Wellness- und Spa-Angeboten am Bodensee beschäftigen. Was muss ich bei einem Wellnessurlaub am Bodensee beachten?
Das Kloster Bentlage.
Nächste Ausfahrt

Rheine-Nord: Kloster Bentlage

Auf der Autobahn A30 von Bad Bentheim nach Bad Oeynhausen begegnet Autofahrern nahe der AS7 das Hinweisschild "Kloster Bentlage". Wer die Autobahn hier verlässt und der B70 folgt, gelangt zum ehemaligen Kreuzherrenkloster Bentlage.
Hantaviren werden von Nagetieren, vor allem von Mäusen, über übertragen.
Gesundheit

Bei der Gartenarbeit vor Hantaviren schützen

Die Zahl der Infektionen mit dem Hantavirus steigt. Experten zufolge könnte dies sowohl an der zunehmenden Verbreitung der Rötelmaus liegen als auch an der vielen Haus- und Gartenarbeit im Corona-Lockdown.
Prof. Dr. med. Hans Helge Bartsch ist Facharzt für innere Medizin, Hämatologie und Onkologie ehem. an der Klinik für Onkologische Rehabilitation des Universitätsklinikums Freiburg.
Gesundheit

Nach dem Krebs zurück in den Alltag

Der Austausch von Informationen, das Füreinander-da-sein und die persönlichen Erfahrungen machen Selbsthilfegruppen neben der körperlichen Genesung zu einem wichtigen Aspekt der emotionalen und psychologischen Rehabilitation nach einer Krebserkrankung.
Tommi Schmitt, bekannt aus dem Podcast "Gemischtes Hack" moderiert bei ZDFneo seine eigene Talkshow.
HALLO!

Tommi Schmitt

Tommi Schmitt ist Gastgeber der neuen Personality-Show "Studio Schmitt", die immer donnerstags ab 22.15 Uhr auf ZDFneo zu sehen ist. Im Interview verrät er, was dieses Format so besonders macht und wieso sein Podcast "Gemischtes Hack" mit Felix Lobrecht so gut läuft.