The Purge - Die Säuberung

  • Noch ist die Welt in Ordnung: James Sandin (Ethan Hawke) bringt seiner Frau (Lena Headey) Blumen mit, obwohl vor der Tür die "Purge"-Nacht beginnt. Sie fühlen sich sicher, denn ihr Haus gleicht einem Sicherheitstrakt. Vergrößern
    Noch ist die Welt in Ordnung: James Sandin (Ethan Hawke) bringt seiner Frau (Lena Headey) Blumen mit, obwohl vor der Tür die "Purge"-Nacht beginnt. Sie fühlen sich sicher, denn ihr Haus gleicht einem Sicherheitstrakt.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Vor dem Haus der Sandins braut sich etwas zusammen: Ein Lynchmob mit Gewehren und Schlagstöcken und grässlich grinsenden Masken fordert die Herausgabe des Fremden, dem die Sandins Unterschlupf gewährt haben. Vergrößern
    Vor dem Haus der Sandins braut sich etwas zusammen: Ein Lynchmob mit Gewehren und Schlagstöcken und grässlich grinsenden Masken fordert die Herausgabe des Fremden, dem die Sandins Unterschlupf gewährt haben.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Zwei Maskierte des Lynchmobs posieren vor der Überwachungskamera der Sandins. Vergrößern
    Zwei Maskierte des Lynchmobs posieren vor der Überwachungskamera der Sandins.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • James Sandin (Ethan Hawke, r.) konnte es nicht verhindern. Am "Purge"-Tag ist der maskierte Mob in sein Haus eingedrungen. Und hinter jeder Tür lauert die Gefahr. Vergrößern
    James Sandin (Ethan Hawke, r.) konnte es nicht verhindern. Am "Purge"-Tag ist der maskierte Mob in sein Haus eingedrungen. Und hinter jeder Tür lauert die Gefahr.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy
  • James Sandin (Ethan Hawke, r.) beobachtet gemeinsam mit seiner Frau Mary (Lena Headey, M.) und der Tochter Zoey (Adelaide Kane, l.) das Geschehen auf der Straße über die Überwachungskameras. Vergrößern
    James Sandin (Ethan Hawke, r.) beobachtet gemeinsam mit seiner Frau Mary (Lena Headey, M.) und der Tochter Zoey (Adelaide Kane, l.) das Geschehen auf der Straße über die Überwachungskameras.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Der verletzte Fremde (Edwin Hodge), den der kleine Charlie heimlich ins Haus gelassen hatte, versteckt sich in einer Kammer. Vergrößern
    Der verletzte Fremde (Edwin Hodge), den der kleine Charlie heimlich ins Haus gelassen hatte, versteckt sich in einer Kammer.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Besorgt beobachtet James Sandin (Ethan Hawke) durch einen Türschlitz was sich am "Purge"-Tag auf der Straße zusammenbraut. Vergrößern
    Besorgt beobachtet James Sandin (Ethan Hawke) durch einen Türschlitz was sich am "Purge"-Tag auf der Straße zusammenbraut.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Mary Sandin (Lena Headey) durchsucht das Haus nach ihrer traumatisierten Tochter, die sich, nachdem ihr Freund bei einem Schusswechsel ums Leben gekommen ist, irgendwo versteckt. Vergrößern
    Mary Sandin (Lena Headey) durchsucht das Haus nach ihrer traumatisierten Tochter, die sich, nachdem ihr Freund bei einem Schusswechsel ums Leben gekommen ist, irgendwo versteckt.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • Mary Sandin (Lena Headey) verteidigt sich und ihr Haus gegen die Eindringlinge. Vergrößern
    Mary Sandin (Lena Headey) verteidigt sich und ihr Haus gegen die Eindringlinge.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
  • James Sandin (Ethan Hawke) kann es nicht fassen, sein Haus war durch ein grandioses Sicherheitssystem abgeriegelt und nun sind überall maskierte Angreifer. Vergrößern
    James Sandin (Ethan Hawke) kann es nicht fassen, sein Haus war durch ein grandioses Sicherheitssystem abgeriegelt und nun sind überall maskierte Angreifer.
    Fotoquelle: ZDF/Matt Kennedy / Daniel C.
Spielfilm, Thriller
Heute Nacht schon gekillt?
Von Sebastian Srb

Infos
Originaltitel
The Purge
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2013
Kinostart
Do., 13. Juni 2013
DVD-Start
Do., 17. Oktober 2013
3sat
Do., 12.07.
22:25 - 23:45


Survival-Thriller als düstere Zukunftsvision: Beim Tonfall von "The Purge – Die Säuberung" stimmen nur die Schneidegeräusche scharfkantiger Messer und das Krachen der Pump-Guns.

Die Gefängnisse sind überfüllt, den Verbrechern können Polizisten und Richter nicht mehr Herr werden. In einem düsteren Amerika des Jahres 2022 greift die Regierung deshalb zu einer drastischen Lösung: Einmal im Jahr, von sieben Uhr abends bis sieben Uhr morgens, werden Mord und Totschlag erlaubt. Eine angeblich segensreiche Maßnahme, die für eine niedrige Kriminalitätsrate und eine boomende Wirtschaft sorgt. James Sandin (Ethan Hawke), seine Frau Mary (Lena Headey) und ihre Kinder werden "The Purge – Die Säuberung" (2013) in ihrem vermeintlich abgeriegelten Haus heimgesucht. 3sat wiederholt den Sci-Fi-Survival-Thriller nun am späten Dienstagabend.

Zu den Gewinnern zählt auf alle Fälle James Sandin (Ethan Hawke), der höchst lukrativ Sicherheits- und Schutzsysteme für die Nacht des Blutrausches verkauft, die seine Frau Mary (Lena Headey, "Game of Thrones") zutiefst verabscheut. Allerdings erweisen sich seine Abwehrvorrichtungen im eigenen Haus als nicht sehr wirkungsvoll: Henry (Tony Oller), unerwünschter Freund der heranwachsenden Tochter Zoey (Adelaide Kane), kann trotzdem eindringen. Der tüftelnde Sohn Charlie (Max Burkholder) lässt sogar einen verwundeten Fremden (Edwin Hodge, "Red Dawn") herein. Dessen Herausgabe fordert bald ein höflicher, aber brutaler junger Herr (Rhys Wakefield) – oder er und seine fratzenhaft maskierte Gang würden sie alle niedermetzeln. Die sich bewaffnende Familie steht vor einer schwierigen Entscheidung.

"The Purge – Die Säuberung" verkümmert jedoch als konventionelle moralische Bewährungsprobe: Soll man das eigene Leben für das eines Fremden riskieren? Die Familie gibt sich darauf eine explizite Antwort, die sich angesichts des unangenehmen Gangleaders und des angedeuteten Veteranen-Hintergrunds des Schutzsuchenden eigentlich von selbst ergibt. Furchterregende Angreifer, die höhnisch zum Schuss oder Stoss ansetzen, dienen in erster Linie als Kanonenfutter für die Verwandlung der Sandins in wehrhafte Gutmenschen.

Zudem nimmt das dramatische Plädoyer gegen Gewalt phasenweise einen deplatzierten satirisch-farcehaften Tonfall an, den es mit dem satten Sound von Klingen, die in menschliches Fleisch eindringen, oder dem beruhigenden Dröhnen von Papa Sandins Supergewehr auszubalancieren sucht. Zwischen Feier, Verspottung und Verdammung des Tötens bleibt das unausgegorene und nur gelegentlich aufregende Werk bis zum Ende des Abspanns hochambivalent.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "The Purge - Die Säuberung" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "The Purge - Die Säuberung"

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Im Drogenkrieg auf der richtigen Seite? Kate (Emily Blunt, r.), ihr Vorgesetzter Dave (Victor Garber, 2.v.r.), Phil Coopers (Hank Rogerson, 2.v.l.) und ihr engster Kollege Reggie (Daniel Kaluuya, l.).

Sicario

Spielfilm | 17.10.2018 | 00:50 - 02:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.27/5011
Lesermeinung
RTL II John Brennan (Russell Crowe) entwickelt einen perfekten Plan für die Befreiung seiner Frau aus dem Gefängnis, bei der die Fluchtroute und das knappe Zeitfenster genaustens bedacht werden müssen.

72 Stunden - The Next Three Days

Spielfilm | 19.10.2018 | 20:15 - 22:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.75/504
Lesermeinung
SAT.1 The Box

The Box

Spielfilm | 20.10.2018 | 23:20 - 01:25 Uhr
2.53/5019
Lesermeinung
News
Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr