Unsere eigene Farm
Info, Wirtschaft + Konsum • 03.08.2021 • 22:30 - 23:00
Lesermeinung
"Ich habe mir gewünscht, dass meine Kinder frei laufen und sehen, wie ein Radieschen wächst", sagt Sara Niedrig, hier zu sehen mit ihrem Sohn Max.
Vergrößern
In Kall in der Eifel haben Sara und Michael Niedrig ein 250 Jahre altes Gut gekauft. Hier sollen ihr Sohn Max und seine Geschwister naturverbunden aufwachsen.
Vergrößern
Mit seinen fünf Jahren wird Max Niedrig bereits in die täglichen Aufgaben als Selbstversorger eingebunden.
Vergrößern
Christiane Schreder züchtet mit ihrem Mann unter anderem Ziegen.
Vergrößern
Das Leben als Selbstversorger gab Martin Schreder wieder einen Sinn: Durch eine Augenerkrankung ist der 55-Jährige nahezu blind.
Vergrößern
Originaltitel
Unsere eigene Farm
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Info, Wirtschaft + Konsum

"Es ist einfach eine Schweinearbeit": Wie Selbstversorger ihren Alltag meistern

Von Elisa Eberle

Ein eigener Hof! – Immer mehr Menschen träumen von einem Leben als Selbstversorger. Doch die dahinter steckende Arbeit wird häufig unterschätzt, wie eine ZDF-Reportage zeigt.

Der Markt der Selbstversorger boomt: Immer mehr Menschen in Deutschland setzen auf die Verpflegung aus dem eigenen Garten. Dies ist oftmals nicht nur billiger, es schützt vor allem auch die Umwelt. Doch wie lebt es sich als Neuling in der Selbstversorgung? Und bestehen die Herausforderungen und Hürden tatsächlich nur in der Anfangszeit? Filmemacherin Iris Bettray hat zwei Familien, die sich selbst versorgen, über ein Jahr begleitet. Die entstandene Reportage "Unsere eigene Farm – Selbstversorgen lernen" ist nun erstmals im Rahmen der ZDF-Reihe "37°" zu sehen.

Christiane und Martin Schreder betreiben eine kleine Farm in Rickelrath am Niederrhein. Seit 2007 bauen sie hier Gemüse an, züchten Ziegen, Hühner und Kaninchen. Auch die Schlachtung übernehmen der gelernte Landschaftsgärtner und die Assistentin der Geschäftsführung selbst. Alles, was sie nicht herstellen können, erwerben die Eheleute im Supermarkt. Nur 15 Euro müssen sie wöchentlich dafür einkalkulieren. Doch die Freiheit hat auch ihre negativen Seiten: Zu viel Sonne oder zu viel Regen bedrohten immer wieder ihre Ernte. Außerdem führen Lärm und Geruch der Viehzucht zu regelmäßigem Streit mit den Nachbarn.

"Ich habe mir gewünscht, dass meine Kinder frei laufen"

Streit mit den Nachbarn kennen Sara und Michael Niedrig nicht. Im Gegenteil: Das junge Paar profitiert sogar von dem Wissen der Bauern in ihrer Umgebung. Ohne sie hätten sie den Wechsel von der Dreizimmerwohnung in Köln auf ein 250 Jahre altes Gut in Kall in der Eifel vermutlich nie geschafft. "Ich habe mir gewünscht, dass meine Kinder frei laufen und sehen, wie ein Radieschen wächst", erklärt die ehemalige Leistungssportlerin im Film. Während ihrer dritten Schwangerschaft setzte sie den Plan in die Tat um.

Doch nicht alles Wissen, das sich die zwei in Internet-Tutorials angeeignet haben, konnten sie gleich in die Tat umsetzen: Die tatsächliche Arbeit, die hinter ihrem Vorhaben steckte, haben sowohl die 36-Jährige als auch ihr vier Jahre älterer Partner unterschätzt. "Es ist einfach eine Schweinearbeit", sagt Karl-Heinz Goller, der Vater von Sara. Er und seine Ehefrau leben entsprechend eines Mehrgenerationenhauses ebenfalls auf dem Hof.

37° – Unsere eigene Farm – Di. 03.08. – ZDF: 22.30 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Oscar-Preisträgerin Brie Larson.
Brie Larson
Lesermeinung
Macht nicht nur als Jackson „Jax“ Teller eine gute Figur: Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
Lesermeinung
Mit Bertolucci kam der Durchbruch: Liv Tyler.
Liv Tyler
Lesermeinung
Einer der renommiertesten Charakterdarsteller Frankreichs: Daniel Auteuil.
Daniel Auteuil
Lesermeinung
Max Mauff in dem BR-Tatort "Kleine Herzen"
Max Mauff
Lesermeinung
Adelt jede Serie, jedes TV-Spiel: Charakterkopf Lambert Hamel
Lambert Hamel
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Wenn eine Erkältung in den Knochen steckt, dann helfen oft Hausmittel.
Gesundheit

Die besten Sofort-Tipps gegen Erkältung

Beneidenswerte Eskimos! Von Erkältungen wird das Polarvolk höchst selten heimgesucht. Schön, wenn es uns auch so erginge. In unseren Breiten gehört die Erkältung in Herbst und Winter einfach dazu - mitsamt laufender Nase, kratzendem Hals und rasselnden Bronchien. Doch was hilft wirklich, bevor es so schlimm kommt, dass nur noch der Arzt weiter weiß?
"Volle Kanne"-Moderator Florian Weiss.
HALLO!

Florian Weiss: "Ich brauche nicht so viel Schlaf"

Bei "Volle Kanne – Service täglich" begrüßt Florian Weiss prominente Gäste am Fernseh-Frühstückstisch und präsentiert aktuelle und soziale Themen, Garten- sowie Gesundheitsinfos. Mit welchem Gast er bei "Volle Kanne" gerne mal frühstücken würde, hat er prisma im Interview verraten.
Prof. Dr. med. Boris Hadaschik ist Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Essen.
Gesundheit

Vergrößerte Prostata: Nicht jeder ist gleich ein Patient

Plötzlicher, starker Harndrang, der uns nachts um den Schlaf bringt: Bei Männern ist es meist eine vergrößerte Prostata, die solche Beschwerden verursacht.
Gesundheit

Fünf Portionen Obst und Gemüse täglich

Immer mehr Menschen informieren sich in den Medien über Gesundheitsfragen. Und der Anteil derer, die vorbeugende Präparate nutzen, ist laut Umfragen der GIK von 2013 bis 2020 um 18 Prozent gestiegen. Eine der besten Methoden, etwas für die Gesundheit zu tun, ist eine pflanzenbasierte Ernährung.
Das alte Gefängnis in Bauzen ist heute eine Gedenkstätte.
Nächste Ausfahrt

Bautzen-Ost: Gedenkstätte Bautzen

Auf der A 4 von Görlitz nach Bad Hersfeld begegnet Autofahrern nahe der AS 90 das Hinweisschild "Gedenkstätte Bautzen". Wer die Bahn hier verlässt und sich Richtung Zentrum hält, gelangt zum ehemaligen Gefängnis Bautzen II.
Hat auch als Rocker keine Berührungsängste mit den klassischen deutschen Schlager-Hits: Martin Goldenbaum von Brenner.
HALLO!

Martin Goldenbaum: "Der Schlager ist offen für alle Stilrichtungen"

Die Band Brenner hat sich mit ihrem neuen Album "Rockschlager" an die Neuinterpretation unterschiedlicher Schlager gewagt. Ein Ansatz, der nicht neu ist, von der Band aber konsequent umgesetzt wird. prisma hat mit Sänger und Gitarrist Martin Goldenbaum über seine Liebe zum deutschen Schlager und seine Erinnerungen an die Wende gesprochen sowie die Frage geklärt, ob die Ramones nicht vielleicht auch ein bisschen Schlager sind.