liebe viele
Info, Gesellschaft + Soziales • 05.05.2021 • 22:50 - 00:20
Lesermeinung
Katja schafft es, gleich mehrere Partnerinnen und Partner gleichzeitig zu lieben.
Vergrößern
Die Bindungsmöglichkeiten sind endlos. Doch in welcher Beziehung wird man wirklich glücklich?
Vergrößern
Polyamorie ist die Ausdruck der Hoffnung, dass man auch mehreren Partnern gleichzeitig ernsthaft verbunden sein kann - und ihnen treu bleibt.
Vergrößern
Kerstin (links) und Katja spüren echte Liebe - bei jedem Blickkontakt.
Vergrößern
Originaltitel
Liebe Viele
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
Info, Gesellschaft + Soziales

In alle Richtungen aufgeschlossen

Von Rupert Sommer

Der abendfüllende BR-Dokumentarfilm beschäftigt sich mit der sogenannten Polyamorie, dem Wunsch, sich gleich mit mehreren Partnern gleichzeitig auf Liebesbeziehungen einzulassen.

Was wäre, wenn es mehr als nur den einen vertrauten Lebens-Liebes-Partner gäbe? Es ist ein Gedankenspiel, das vermutlich die meisten Menschen früher oder später einmal in ihrem Innern durcharbeiten. Und es gibt Aufgeschlossene, die sich sehr konkret auf das Modell der Polyamorie, das Lieben mehrerer Partner gleichzeitig, einlassen. Von ihnen handelt der abendfüllende BR-Dokumentarfilm "liebe viele" von Vera Drude. Die Filmemacherin setzt sich darin mit auf Offenheit und Neugierde abzielenden Lebensformen auseinander.

Echte Treue – zu mehreren Partnern

Dabei erkundet der Film zunächst die Spielarten und Möglichkeiten polyamorer Bindungen. So wagt sich Drude auch an die Grenzen vor, an die die Beteiligten immer wieder stoßen – etwa im Familienleben. Knifflig sind oft auch die Herausforderung, wenn Unbeteiligte, etwa Kinder oder möglicherweise eifersüchtige andere Partner, ins Spiel kommen.

Entlang mehrerer realer Liebesgeschichten wird aufgezeigt, wie sich moderne Polyamorie, die nicht mit hemmungsloser Promiskuität verwechselt werden sollte, sondern durchaus zu festen, dauerhaften Bindungen fähig ist, von Konzepten der sogenannten "Freien Liebe" unterscheidet. Letztere wurde vor allem in den bewegten 60er-Jahren propagiert – meist in Hippie-Kreisen.

liebe viele – Mi. 05.05. – BR: 22.45 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Obst liefert viele Vitamine.
Gesundheit

So bekommen Sie genügend Vitamine

Vitamine und Mineralstoffe – wichtige Grundsteine für ein gesundes, langes Leben. Können Nahrungsergänzungsmittel helfen gesund zu bleiben? Welche sind unnötig und welche sinnvoll? Kann Nahrungsergänzung einen ungesunden Lebensstil ausgleichen?
Wer über die Mecklenburgische Seenplatte schippern möchte, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Booten.
Reise

Hausboot-Urlaub auf Müritz und Mecklenburgischer Seenplatte

Ob Motoryacht oder schwimmendes Ferienhaus auf einem Ponton – in vielen Städten und Häfen können Urlauber an der Müritz und der Mecklenburgischen Seenplatte inzwischen ein Hausboot mieten. Das Angebot steigt von Jahr zu Jahr.
Jorge González im Gespräch mit prisma-Chefredakteur Stephan Braun.
Star-News

Jorge González: Betone deine Persönlichkeit

Dieser Mann fasziniert: Jorge Gonzaléz ist Premierengast bei unserem neuen prisma-Podcast "HALLO!".
Affen im Tierpark Gera.
Nächste Ausfahrt

Gera-Leumnitz: Tierpark Gera

Auf der A 4 von Görtlitz nach Bad Hersfeld begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 59 das Hinweisschild "Tierpark Gera". Wer die Autobahn hier verlässt, erreicht den Tierpark im Stadtwald von Gera, der in den 1960er-Jahren als kleines Heimattiergehege entstand.
Max von Milland hat sein neues Album mit prominenter Unterstützung produziert.
HALLO!

Max von Milland

Max von Milland ist ein Phänomen. Der Südtiroler vertraut bei seiner Musik, die er in seinem Heimatdialekt vorträgt, einzig und allein auf seine ursprünglichen Grundwerte, die Musik seit jeher zum Ereignis machen.
Collien Ulmen-Fernandes geht dem Begriff "Rabenmutter" auf den Grund.
HALLO!

Collien Ulmen-Fernandes

Collien Ulmen-Fernandes begleitet in "Rabenmütter oder Super Moms?" vier berufstätige Mütter mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und beobachtet ihren Alltag.