Mitte der Siebzigerjahre in Manchester: Gerade einmal 42 Menschen haben sich versammelt, die die bis dahin unbekannte Band namens Sex Pistols hören will. Unter den Zuschauern ist auch der TV-Moderator Tony Wilson, der mit seinem Label "Factory Records" Bands wie Joy Division oder Happy Mondays unter Vertrag nimmt, später den legendären Club Haçienda gründet und dafür bereitwillig finanzielle und private Katastrophen einsteckt.

Michael Winterbottoms furiose Hommage an die legendäre Manchester Partyszene mit einem überragenden Steve Coogan in der Hauptrolle hat all das, was ein Musikfilm braucht: ein in die Spielfilmhandlung eingebetteter Überblick der englischen Musikszene von Beginn des Punkrock bis zu den Überresten der Ravekultur sowie Bilder über eine wilde Zeit voller Exzesse, Enthusiasmus, Drogen, Sex und jeder Menge Spaß. Der echte Tony Wilson verstarb übrigens am 10. August 2007 mit 57 Jahren nach einem Herzinfarkt.

Foto: Kinowelt