Auf einer Farm gerät ein junger Mann unter einen Mähdrescher. Ein anonymer Brief macht Sam, die das Ganze zunächst für einen Unfall gehalten hat, darauf aufmerksam, dass sie bei der Obduktion etwas übersehen hat. Und tatsächlich - Sam erkennt als wahre Todesursache einen Stich in die Halsschlagader. Als auch der anonyme Schreiber des Briefes tot aufgefunden wird, stößt sie auf ein lang gehütetes Geheimnis einer britischen Armee-Einheit, die vor Jahren in Nordirland einen jungen Mann umgebracht hat.

Ein letzter Fall für Samantha Ryan alias Amanda Burton, die mit Rollen in den englischen Serien "Peak Practice" und "Brookside" bekannt wurde und zuletzt als populärste Fernsehschauspielerin von der Royal Television Society ausgezeichnet wurde. Einmal mehr überzeugt sie auch in dieser Episode, in der Regisseur Ian Knox das immer noch gegenwärtige Nordirland-Problem thematisierte. Vergnüglich ist wie immer der Umgangston von Nick Reding als Superintendent Michael Connor, der mit seinen Untergebenen nicht gerade zimperlich umspringt.