Cowboy John ist sein Leben lang harter und anständiger Arbeit nachgegangen. Da erfährt er, dass ihm sein verstorbener Bruder in Cheyenne seinen "Social Club" vermacht hat. Zusammen mit Kumpel Harley macht sich John auf den Weg in sein vermeintlich neues Leben. Doch dort angekommen, erwartet ihn eine unangenehme Überraschung. Der Club entpuppt sich als Edel-Bordell...

Ein amüsanter Westernspaß, der gleich drei Ikonen des großen Hollywood-Kinos zusammenbrachte. Gene Kelly, sonst ja eher für Musicals und Komödien ("Du sollst mein Glücksstern sein", "Babys auf Bestellung") bekannt, drehte diese Regiearbeit (seine letzte) mit James Stewart und Henry Fonda, die zwar privat eng miteinander befreundet waren, in ihren langen Karrieren aber nur sehr selten gemeinsam vor der Kamera standen. So etwa in "Die fünf Vogelfreien" oder "Das war der Wilde Westen".