"Rapa Nui" oder "Der Nabel der Welt" nennt die einheimische Bevölkerung der Osterinseln ihr pazifisches Inselparadies. Doch im Paradies kriselt es: Nicht nur, dass hier die Natur schamlos ausgebeutet wird, zu allem Überfluss haben die aristokratischen "Langohren" die Menschen der "Kurzohren" lange genug wie Sklaven behandelt. Widerwillen und gar Widerstand machen sich breit und zum rebellischen Treiben gesellt sich noch eine Geschichte um Liebe und Eifersucht...

Das Südsee-Abenteuer entpuppt sich nach gelungenem Auftakt als kitschig-schmalzige Ethno-Mär um Liebe und Hass, die mit schönen (teilweise imponierenden) Bildern daher kommt. Produziert wurde das Ganze von den "Der mit dem Wolf tanzt"-Machern Kevin Costner und Jim Wilson.