Wolfgang Bahro ist der dienstälteste Darsteller bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". In seiner Rolle als Anwalt Jo Gerner hatte er am 15. Dezmber 1992 seinen ersten Drehtag beim Soap-Flaggschiff von RTL. Zu seinem Jubiläum spendiert der Kölner Sender dem ausgemachten Bösewicht nun eine Webserie. In vier Folgen ab Dienstag, 21. November, 20.15 Uhr, wird bei rtl.de und TV Now die "Akte Gerner" geöffnet.

Die "fiktionale Dokumentation", wie RTL sie nennt, soll das Soap-Urgestein Gerner näher beleuchten. In den vier Folgen kommen auch ehemalige "GZSZ"-Schauspiel-Kollegen wie Alexandra Neldel, Janina Uhse, Raúl Richter oder Peer Kusmagk zu Wort. Die Webserie beschäftigt sich in einer ersten Folge unter anderem mit dem Machtmenschen Gerner. Desweiteren geht es um die Intrigen des Anwalts oder um den Liebhaber Gerner.

Die Geschichten rund um die von UFA Serial Drama produzierten Soap mit Gerner als eine der tragenden Charaktere werden so schnell übrigens nicht ausgehen. Erst kürzlich hat Darsteller Wolfgang Bahro seine Vertrag verlängert. Fünf weitere Jahre bis 2022 wird er den schmutzig-bösen Anwalt geben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst