"Natürlich berührt sie das"

TV-Doku auf TVNOW porträtiert Angela Merkel

von teleschau

Spätestes 2021 endet die Amtszeit von Angela Merkel. Für TVNOW Anlass genug, schon einmal auf ihr Wirken zurückzublicken. In der Doku kommen zahlreiche Weggefährten zu Wort.

Sie war die erste Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland und führt seit 14 Jahren die politischen Geschicke des Landes: Angela Merkel. Doch schon bald ist Schluss, denn die 65-Jährige wird sich bei der Bundestagswahl 2021 nicht erneut als Kanzlerkandidatin zur Wahl stehlen. TVNOW, der Streamingdienst von RTL, blickt jetzt auf die Regierungszeit Merkels zurück. Dazu kommen in der Dokumentation "Angela Merkel – Abschied von der Macht" zahlreiche Weggefährten der gebürtigen Hamburgerin zu Wort.

Die einstige "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel überrascht etwa mit einer Interpretation von Merkels charakteristischer Garderobe: "Diese Rüstung sagt uns: So könnt ihr mich wahrnehmen, aber ihr wisst gar nicht, wer ich bin." Doch unantastbar und gefühllos sei die Politiker deswegen nicht, wie ein Statement von Thomas de Maizière klarmacht. Zu dem Hass, der Merkel insbesondere in Ostdeutschland entgegengebracht wird, sagt er: "Natürlich berührt sie das. Gerade wenn sie als starke ostdeutsche Frau von den Ostdeutschen so abgelehnt wird in der Flüchtlingsfrage, dann trifft sie das."

Interessant ist zudem die Aussage der Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt, die den Einfluss Merkels jeden Tag schwinden sieht. Dennoch meint sie: "Was von ihr mit Sicherheit bleiben wird, ist dieser Drang, die Freiheit zu verteidigen." Spannend ist auch die Einschätzung von Kristina Dunz, der Hauptstadtkorrespondentin der "Rheinischen Post", zu Merkels Beziehung zu US-Präsident Donald Trump: "Ich glaube, dass Donald Trump für sie einfach eine Zumutung ist. Das ist für sie ein Mensch, mit dem sie eigentlich keinen Raum teilen möchte."

"Angela Merkel – Abschied von der Macht" kann ab sofort bei TVNOW abgerufen werden,


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren